Mein PeerTube Kanal zieht um


Da DevTube schließt, musste ich überlegen, ob ich für meinen PeerTube Kanal eine neue Instanz suche oder das ganze fallen lasse. Ich habe mich diesmal für einen Neuanfang entschieden.

Ich gebe es zu, mein PeerTube Kanal dümpelt neben meinem YouTube Kanal her. Das hat verschiedene Gründe. Auch auf Nachfrage, wieso denn der PeerTube Kanal weniger aktiv gepflegt wird, entgegnete ich anfangs noch, dass das Zeit kostet, die ich nicht beliebig aufbringen kann.

Zusätzlich verwies ich darauf, dass wer unbedingt meine Video zeitnah bei PeerTube sehen möchte, dies unterstützen und beschleunigen kann, in dem mein Projekt unterstütz wird. Hier kam leider keine Resonanz mehr. Also leider mehr schreien und verlangen anstatt honorieren. Nun das steht natürlich jedem frei aber ein Sprichwort im süddeutschen Raum sagt: „Wer am lautesten schreit, verkauft den stinkersten Fisch“.

Wer also mit YouTube Probleme hat und stattdessen es lieber sähe, dass ich mehr auf PeerTube umschichte, kann dies mit entsprechender Unterstützung, wie hier beschrieben, vorantreiben.

Ansonsten gilt wie immer:

  • Für nix fällt mir nix ein.
  • Für ein bisschen was fäll mit ein bisschen was ein.
  • Und für nen Sack voll Moneten fällt mir die Komplettlösung ein.

Gefällt vielleicht nicht jedem aber wer so einen Blog und Kanäle betreibt weiß, dass man da schon viel Zeit investieren muss, wenn es einigermaßen passabel laufen soll. Und wer von Euch steht früh schon auf und geht für Umme zur Arbeit?

Als Instanz hatte ich mich für die von tchncs entschieden. HIer gehts zu meinem neuen PeerTube Kanal. Der alte wird dien ächsten Tage gelöscht.


3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Ich gebe dir absolut Recht. Was sich mir nicht ganz erschlossen hat, ist deine Zuordnung und die benötigte Unterstützung.

    Also angenommen, es möchten jetzt ein paar Menschen deine alternativen Kanäle unterstützen und spenden zum Beispiel insgesamt 500 Euro. Wie weißt du dann, ob diese Spende für PeerTube gedacht ist? Und wie viel müsste da zusammenkommen, damit der Kanal da stärker von dir genutzt wird? Theoretisch könntest du das Geld ja auch für besseres Equipment nutzen und dieses dann auf YouTube einsetzen.

    Aktuell sehe ich keine Möglichkeit, gezielt für PeerTube zu spenden, oder? Ich frage aus Neugier – nicht als Kritik.

  2. Ich hatte auch mal ein PeerTube Channel. Da hat keine Sau reineschaut und dann hab ichs geplättet. Total sinnloses Portal. Da wirst nie auf einen grünen Zweig kommen.

  3. Nun letzlich kommt alles in einen Topf. Es kann ja jeder im Verwendungszweck irgendwas mit “PeerTube” reinschreiben. Dann kann ich das auch gut zuordnen. Und ja, die Investition in Ausrüstung ist schon wichtig aber man kauft ja auch nicht jede Woche ein neues Mikro oder so 😉
    Fakt ist, die Werbeeinnahmen bei YouTube sind halt nicht gänzlich von der Hand zu weisen.