Microsoft veröffentlicht Windows 11

Nach langer Testphase hat Microsoft Windows 11 freigegeben. Demnach wird Windows 11 verteilt und der Veröffentlichungstermin wurde auch lange im Vorfeld kommuniziert.

Trotz Freigabe von Windows 11 ist es im strengeren Sinne noch nicht ganz fertig, denn Android Apps können noch nicht starten. Dies möchte Microsoft zum späteren Zeitpunkt nachreichen.

Rollout bis in 2022 hinein

Wichtig ist noch zu wissen, dass nicht alle Windows 11 sofort angeboten bekommen. Microsoft bezeichnet Windows 11 als als “eine neue Ära des PCs“. Wer jetzt noch nicht Windows 11 zum Aktualisieren angeboten bekommt, braucht sich nicht weiter wunden. Microsoft nimmt sich viel Zeit für den Rollout und wird dies bis Mitte 2022 ausdehnen.

Wer keien Lust auf Windows 11 hat, kann sich meinen Beitrag mit entsprechenden Alternativen auf Basis von Linux anschauen. 😉

5 Kommentare

  1. Windows 11 ist da. Ich hoffe das schlägt sich demnächst bei E-Bay in Bezug auf gebrauchte Hardware sowohl preislich als auch angebotsmäßig nieder.

  2. Hallo MichlFranken

    “Microsoft bezeichnet Windows 11 als als “eine neue Ära des PCs“

    Aha, irgendwie kommt mir das geschwubbel von Microsoft so bekannt vor…. War da nicht was bei Windows 10 und einer ähnlichen Aussage von denen?….. Microsoft hat mal wieder das Rad neu erfunden. Nee, nee, die wollen einfach nur mal wieder die Geldmaschinerie neu ankurbeln. Windows 10, dann kommt nix mehr, es wird quasi zum Rolling Release, hieß es. Ja, ne is klar, sie haben gemerkt das man so kein Geld mehr verdient. Microsoft ist ein Verein der Gewinne generieren muss.

    Wird aber genug geben die sich das holen werden. Ist aber auch n Ordnung. Der Mainstream wird`s schon richten, wie immer. Soll mir recht sein, solange die Leut`s weiterhin ihr Windows kaufen und nutzen, haben die Linux-User Ruhe im Karton…

    Servus

  3. Also das soll jetzt kein Gebashe sein, aber das kommt mir nicht auf den Rechner… Mal davon ab, dass meine CPU (AMD Ryzen 5 1400) nicht offiziell unterstützt wird (für meine Zwecke ist sie aber noch mehr als ausreichend) und auch TPM 2 bei mir nicht unterstützt wird. Und ich werde mir so schnell keine neue Hardware zulegen. Warum auch, die alte funktioniert ja noch einwandfrei, momentan mit Debian 11 und Win 10 im Dualboot (naja Win 10 ewig nicht mehr gestartet). Dazu dieser Onlinezwang und die Sammelwut… nein danke…

  4. Ich verstehe das allgemeine Gemaule um Windows 11 nicht. Die Hersteller kannten den TPM 2 Standard und haben es schlicht nicht in ihrer Hardware verbaut.
    Was Microsoft da jetzt macht ist eigentlich der beste Schritt die Hersteller dazu zu zwingen. Ansonsten wäre eine trusted boot Kette doch weiterhin nur Utopie.

  5. Ein neues Kauf-BS von MS wird veröffentlicht und man muß schon während der Installation in der Regestry herumfuhrwerken… Nun doch Angst, wegen Absatzzahlen, MS?
    Köpfschüttel!
    siehe:

    Windows 11: Microsoft mit Registry-Trick gegen CPU- und TPM-2.0-Check

    Trotz der offiziellen Systemanforderungen von Windows 11 hat Microsoft eine Umgehungsmöglichkeit der viel beachteten CPU- und TPM-2.0-Überprüfung veröffentlicht.

    …..Nun wurde in einem offiziellen Support-Dokument dennoch beschrieben, wie sich die Überprüfung des verbauten Prozessors beziehungsweise des TPM (Trusted Platform Moduls) umgehen lässt (TPM 1.2 statt 2.0 soll aber trotzdem Pflicht sein).

    Dabei wird erwähnt, dass bei einer Installation via ISO-Image der besagte CPU-Check angeblich gar nicht erst stattfinden soll (obgleich es auch entsprechende Warnmeldungen gibt), weswegen der Kniff vor allem für diejenigen nützlich sein könnte, die via Windows Update ausgesperrt werden. Erneut weist Microsoft aber auch darauf hin, dass die Installation auf eigentlich inkompatiblen Geräten, zu Problemen wie Abstürzen und der ausbleibenden Weiterversorgung mit Updates führen kann…..

    kleiner Textauszug

    Quelle:
    https://www.pcgameshardware.de/Windows-11-Software-277633/News/Microsoft-Registry-Trick-CPU-TPM-20-Check-1381017/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!