Apple veröffentlicht iOS 14.4, iPadOS 14.4, tvOS 14.4 und watchOS 7.3

Freunde der angebissenen Äpfel werden seit gestern Abend mit zahlreichen neuen Softwareversionen beglückt. Dabei werden aber bislang nur sogenannte iGeräte versorgt. Macs haben bislang noch kein Big Sur 11.2 erhalten.

Wer jedoch weltbewegende Änderungen erwartet, dürfte enttäuscht werden. So bieten iOS 14.4 und iPadOS 14.4 verschiedene Verbesserungen, zu denen u.a. eine Verbesserung der Scanmöglichkeit von kleinen QR-Codes der Standard-Kamera-App zählt. Bluetooth Geräte lassen sich besser verwalten und nach Geräteart kategorisieren. Die Geräte sollen vor unautorisierten Kameraeinbauten warnen. Ferner wurden Pixelfehler bei HDR Fotos ausgebügelt und das Handoff mit dem HomePod verbessert.

WatchOS 7.3 und tvOS 14.4

Die letzten beiden Kandidaten scheinen keine sichtbaren Änderungen zu erfahren. Scheinbar widmete Apple sich hier vordergründig der Fehlerbeseitigung und allgemeinen Verbesserung. Wie immer kann die Aktualisierung über die integrierte Aktualisierungsfunktion eingespielt werden. Eine Sicherung von iPhone oder iPad zuvor ist. Eine Zusammenfassung listet Apple in dem Dokument Apple-Sicherheitsupdates.

Du willst mehr über Linux lernen?

Hinweise

  • Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
  • Ich besitze eine legale Lizenz von Final Cut Pro X, die die kommerzielle Verwendung von lizenzfreien Inhalten in FCP abdeckt
  • Die Beiträge von MichlFranken stellen grundsätzlich eine unverbindliche Demo dar. Nachstellung auf eigene Gefahr. Es können bei unsachgemäßer Nachstellung negative Folgeeffekte wie z.B. Datenverlust oder Systemausfälle auftreten. Jede Form der Gewährleistung ausgeschlossen. Im Zweifelsfall bitte eine virtuelle Maschine aufsetzen und testen aber nicht auf einem produktiven System nachstellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!