Apple veröffentlicht iOS 14, iPadOS 14, tvOS 14 und watchOS 7

Nachdem im Rahmen der vergangenen Apple-Veranstaltung der Veröffentlichungstermin für die nächsten Software Hauptversionen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV mit Terminierung auf 16. September 2020 verkündet wurde, sind diese nun planmäßig erschienen und stehen für alle unterstützen iGeräte bereit.

Die Änderungen sind vielschichtig. Wie im Rahmen der WWDC 2020 vorgestellt, wird iOS 14 endlich Widgets unterstützen. Android Freunde können hier nur müde gähnen. Doch beim iPhone wird ein Traum endlich Wirklichkeit. Weiter gibt es u.a. Übersetzungsfunktionen für Text und Sprache, sowie einen neuen Bild-in-Bild Modus bei Videos. Der digitale Assistent Siri wurde verbessert, Apple Karten bietet nun auch Fahrradrouten und die Kamera App wurde beschleunigt.

WatchOS 7 verbessert die Uhren aus dem Hause Apple softwareseitig mit neuen Trainingsarten wie z.B. Tanzen und erhält Fahrradfahrer-Unterstützung durch optimierte Lesbarkeit von Wegbeschreibungen. Ferner gibt es neue Ziffernblätter und automatisches Erkennen von Händewaschen. Wer noch eine Apple Watch der ersten und zweiten Generation nutzt, geht leer aus. Alle ab Watch Series 3 können sich heute Abend freuen.

Das für neuere Apple TV Geräte zuständige tvOS 14 bringt u.a. Videofeeds in Verbindung mit HomeKit-Kameras. Der Ton kann nun an Airpod oder Beats Kopfhörer geteilt werden. Ebenso wurde die Spielfähigkeit speziell bei mehreren Benutzern optimiert. Der Bild-in-Bild Modus ist hier nun ebenfalls verfügbar.

Safari 14 für macOS veröffentlicht

Ein kleines Trostpflaster gibts für Mac Anwender mit Safari 14. Dieser zeichnet sich durch mehr Funktionen und Leistungssteigerung sowie durch verbesserten Datenschutz aus. Bemerkenswert ist, daß die Unterstützung für Adobe Flash eingestellt wurde. Der Änderungsbeleg wird zeitnah in der Begleitdoku zu Apple Sicherheitsupdates veröffentlicht.

Rundes Paket und warten auf macOS Big Sur

Das heutige Paket rundet die Apple Hardware ab. Wer also ein iPad, iPhone, eine Apple Watch oder Apple TV hat kann sich über neue Software freuen. Vor allem bei iPhone und iPad sollte zuvor eine Sicherung gemacht werden.

Das nächste macOS Big Sur ist allen Anschein nach noch nicht marktreif und wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.