macOS Big Sur wird am 12. November 2020 freigegeben und veröffentlicht

Am 10. November hat Apple neue Macs auf Basis von Silicon vorgestellt. Die neuen Macs kommen mit einem neuem macOS, das den Codenamen Big Sur trägt.

Doch nicht nur neue Macs werden die Aktualisierung auf Big Sur enthalten. Auch Macs mit Intel Prozessoren werden macOS Big Sur nutzen können. Folgende Macs sind kompatibel:

  • MacBook 2015 und neuer
  • MacBook Pro Ende 2013 und neuer
  • MacBook Air 2013 und neuer
  • iMac 2014 und neuer
  • iMac Pro 2017 und neuer
  • Mac Pro 2013 und neuer
  • Mac mini 2014 und neuer

Am 12. November wird macOS Big Sur initial freigegeben und oben genannte Macs können aktualisiert werden. Erfahrungsgemäß können die ersten Versionen noch Kinderkrankheiten enthalten. Aus dem Grund sollten produktiv genutzte Macs, deren stabiler Betrieb essentiell ist, nicht vor 2021 aktualisiert wird. Etwa dann, wenn macOS 11.3 verfügbar ist, dürfte der Zeitpunkt gekommen sein, an dem macOS Big Sur ausgereift ist und produktiv benutzbar sein wird.

Alle Neuerungen von macOS Big Sur hat Apple auf einer Sonderseite zur Vorschau zusammengestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!