Apple veröffentlichte iOS 15.3, iPadOS 15.3, macOS 12.2, watchOS 8.4 und tvOS 15.3


Apple hat für eine breite Palette seiner aktiven Produkte Software-Aktualisierungen verteilt. Mit von der Partie sind iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV, doch alles der Reihe nach.

Für iPhone und iPad steht ab sofort Version 15.3 bereit. Obwohl die Versionsnummer größere Sprünge erwarten lassen würde, kümmert sich Apple hier um Fehlerbeseitigungen, Stabilitätsverbesserungen, Sicherheitslücken und Optimierung von Akkulaufzeit und Performance.

Ein Datenschutzproblem im Safari Browser wurde ausgebügelt. Eine bekannte Sicherheitslücke konnte mittels einem veröffentlichen Exploit ausgenutzt werden, um an persönliche Daten zu gelangen. Apple wird die Details hier noch nachreichen. Wer neugierig ist, kann im Entwicklerzweig vorbeischauen und nachlesen.

Macs erhalten macOS 12.2 und macOS 11.6.3

Mac Anwender erhalten für Ihre Apple Computer, je nach eingesetztem Betriebssystem, ebenfalls Aktualisierungen. Auch am Mac konzentriert man sich auf die Fehlerbeseitigung und das Schließen von Sicherheitslücken. Hier wurde eine WebKit Implementierung im Safari Browser angepasst. Hier gab es, wie bei iOS/iPadOS eine Sicherheitslücken, über die Angreifer an persönliche Daten kommen konnten. Mit macOS 12.2 werden insgesamt 13 Sicherheitslücken gestopft. Diese schlummern in verschiedenen Bereichen wie z.B. ColorSync, iCloud, Grafiktreiber von Intel, Kernel Model i/O und WebKit. Einige der Sicherheitslücken werden als kritisch eingestuft.

Ferner wurden Probleme behoben. Darunter in Verbindung mit der Suche nach E-Mails in Microsoft Outlook. Ebenso ein Fehler in der Authentifizierung bei Windows Printservern mit erhöhter RPC Authentifizierungsstufe. Wer einen Proxyserver einsetzt, sollte von einem Problem beim Öffnen von Webseiten nicht mehr betroffen sein. Zu guter Letzt soll ein Problem bei dem nach längerer Verwendung Netzwerkerweiterungen die Verbindung verloren hatten, gelöst sein.

Wer noch nicht bei macOS Monterey angekommen ist, erhält macOS Big Sur 11.6.3 oder auf Basis von macOS Catalina ein Sicherheits-Update. Bei Big Sur werden 7 Sicherheitslücken geschlossen und mit dem Sicherheitsupdate 2022-001 für Catalina werden 5 Schwachstellen beseitigt.

Apple Watch erhält watchOS 8.4

Wer eine Smartwatch von Apple am Handgelenk trägt, erhält watchOS 8.4. Damit wird das Aufladen der Apple Watch Series 7 verbessert werden. Hier gab es mit watchOS 8.3 ein Problem, das behoben sein soll. Hier gibts die Release-Notes.

Apple TV erhält tvOS 15.3

Wohnzimmer Unterhaltung via Apple TV? Kein Problem, dann gibt es tvOS 15.3 von Apple. Doch was genau mit dieser Software-Aktualisierung einhergeht, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar. Die Informationen wird Apple hier zum späteren Zeitpunkt sicher nachreichen.

In bekannter Manier sollte vor Einspielen eine Sicherung angelegt werden. Die jeweilige Softwareaktualisierung steht über die integrierte Aktualisierungsfunktion bereit.

Meine Ausrüstung:


0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.