Threema bringt Funktion der Videoanrufe

Der Schweizer Messenger Threema liefert endlich die Funktion der Videoanrufe nach und zieht nach langer Zeit gleich mit Mitbewerbern wie WhatsApp oder Signal.

Nach vorausgegangener Beta Phase hat Threema nun endlich das im Jahr 2020 wichtige Merkmal der Videotelefonie für seinen Messenger nachgeschoben. Wieso man sich damit so lange Zeit ließ, ist unklar. Fakt ist aber, daß Threema nun vom Funktionsumfang her zu Platzhirsch WhatsApp aufholt. Die Funktion Videoanrufe soll nächste Woche freigeschaltet werden für alle.

Videotelefonie für Android und iOS

Die Videoanrufe sind weiterhin selbstverständlich Ende-zu-Ende verschlüsselt und funktionieren plattformübergreifend. Threema will mit einer überzeugenden Bildqualität an den Start gehen. Darüber hinaus unterstützt die Android Version auch den Bild-in-Bild Modus.

Um Videoanrufe unter Threema zu nutzen, genügt es vermutlich die App zu aktualisieren. Das geschieht unter Android entweder via Google Play Store oder für Käufe über die Threema-Seite über die integrierte Aktualisierung. Auf Basis von iOS bzw. iPadOS ist der App Store die Anlaufstelle.

Aktualisiert 10.8.2020: Threema hat den Startschuß für die Videotelefonie-Funktion gegeben. Bedingung ist, daß Ihr die aktuellste App Version installiert habt. Mehr dazu hier.

(Bildquelle Threema.ch)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!