VirtualBox unter macOS 11.2 Big Sur: Fehler VERR_VM_DRIVER_OPEN_ERROR (rc=-1911) lösen

Wer von macOS Catalina oder Mojave auf Big Sur springt und mit Virtualbox arbeitet, könnte unter Umständen auf eine böse Überraschung treffen. Nach dem Start einer virtuellen Maschine wird dies fix mit einer Fehlermeldung quittiert.

Die Fehlermeldung beim start einer beliebigen virtuellen Maschine unter der derzeit neuesten Virtualbox Version 6.1.18-142142 lautet:

VERR_VM_DRIVER_OPEN_ERROR (rc=-1911)

Make sure the kernel module has been loaded successfully.

Zunächst hatte ich mich an die Recherche gemacht um die Ursache zu ergründen.

Fehlerbeschreibung: Unter macOS Big Sur verhindert ein Sicherhetismechanismus, dass ein unsignierter Treiber ausgeführt wird. Dehalb bricht der Start der VM ab.

Zunächst dachte ich, dass es genügt den Treiber zu signieren oder zu gewähren, doch leider ist dem nicht so. Es gibt auch im Virtualbox Forum unzählige Meldungen und verschiedene Lösungswege. Ich habe für mein Fall eine funktionierende Lösung gefunden, die ich gerne teile.

Lösung:

Frühjahresputz bei den Kernel Extensions. Terminal öffnen und folgende zwei Befehle absetzen:

sudo kextcache – clear-staging
sudo reboot

Bevor der Mac nun wieder hochfährt, folgende Tastenkombination drücken um in den Wiederherstellungsmodus (Recovery) zu kommen:

CMD + R

Im nächsten Schritt müssen wir den System Integrity Protection (SIP) Sicherheitsmechanismus auf Werkseintellung zuücksetzen. SIP ist eine Sicherheitsfunktion von macOS, die es Malware erschweren soll das System zu versuchen.

Sofern die Weltkugel erscheint, Tasten loslassen. Die Weltkugel dreht sich zunächst. Eine Internetverbindung ist nötig für das Internetrecovery. Wenn das Internet Recovery geladen ist, im Menü auf Dienstprogramme -> Terminal

Folgende Befehler absetzen:

 csrutil clear
 reboot

Nachdem der Mac hochgefahren ist, den Virtualbox Installer starten und zunächst Virtualbox deinstallieren und erneut durchstarten.

Nach dem Neustart den Virtualbox Installer erneut starten und die Installation nochmal durchführen. Möglicherweise kommt jetzt schon die Meldung, dass man im Sicherheitscenter zustimmen soll. Falls nicht, kommt die Meldung beim Start von Virtualbox. Hier den Oracle Treibern zustimmen und letztmalig durchstarten.

Danach konnte ich VirtualBox wieder ohne Probleme nutzen. Alles andere als benutzerfreundlich. Es fehlt in macOS schlicht ein Überblick über Treiber oder Erweiterungen, die berechtigt wurden oder diese Berechtigungen nicht haben.

Meine Ausrüstung:

Folgt mir gerne auch auf:

Um unabhängig von großen Plattformen zu sein, benötige ich Deine Unterstützung. Dies geht via:

Alle Details zu hier.

Hinweise:

  • Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
  • Ich besitze eine legale Lizenz von Final Cut Pro X, die die kommerzielle Verwendung von lizenzfreien Inhalten in FCP abdeckt
  • Die Beiträge von MichlFranken stellen grundsätzlich eine unverbindliche Demo dar. Nachstellung auf eigene Gefahr. Es können bei unsachgemäßer Nachstellung negative Folgeeffekte wie z.B. Datenverlust oder Systemausfälle auftreten. Jede Form der Gewährleistung ausgeschlossen. Im Zweifelsfall bitte eine virtuelle Maschine aufsetzen und testen aber nicht auf einem produktiven System nachstellen.

4 Kommentare

  1. Müsste es nicht genügen, anstelle von csrutil clear lieber csrutil disable und anschließend enable zu setzen?

  2. Das käme ggf auf einen Versuch an. Ich kann es nicht mehr nachstellen, da ich es anders gelöst habe. Aber theoretisch könnte Dein Vorschlag auch helfen.

    Der Reset ist zwar unschön, mindert aber die Systemsicherheit nicht, auch nicht temporär.

  3. Hallo erstmal und vielen Dank für die Hilfe, die du hier anbietest! Im Wesentlichen dank deines Posts habe ich mich überhaupt getraut auf mac os11 zu aktualisieren (von mac os 10.14). Dann aber: Überraschung: ohne irgendetwas von deiner Anleitung zu benötigen startete virtual box prompt nach Installation von mac os 11 alle darunter installierten VMs (Win XP, WIN7 und WIN10). Meine Daten: iMac (Retina 4K, 21.5 Zoll, 2019); virtual box 6.1.18 r142142 (Qt5.6.3). Nochmals: trotzdem Danke!

  4. Hallo Klaus,
    freut mich! Ja bei mir kam es nur an einem Macbook Pro 13 vor, also nur einmal. Am großen Macbook Pro ohne Probleme. Warum auch immer. Hauptsache es kann gelöst werden. 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!