Wechsel zu Linux! Schritt 1: Linux herunterladen und startfähiges Medium mit Windows erstellen

Der Wechsel zu Linux beginnt zunächst im Kopf in Verbindung mit dem Wechselwillen. Du musst Dich zunächst auf Linux einlassen wollen, denn bei Linux ist nicht alles so, wie Du es über die Jahre von Windows gewohnt bist. Du musst also bereit sein an mancher Stelle umzudenken und Dich auch umzugewöhnen. Sind diese mentalen Hürden genommen, startet die Reise an dem Punkt eine Linux Distribution herunterzuladen und ein startfähiges, man sagt auch bootfähiges Medium zu erstellen. Das zeige ich Dir mit diesem ersten Teil. Los gehts

Startfähiges Medium erstellen

Hierzu laden wir uns ein kostenloses Programm herunter, um die ISO Datei auf ein USB-Medium zu schreiben. Alternativ könntest Du auch Linux in einer virtuellen Maschine testen. Wir schauen uns im Rahmen einer größeren Serie all diese Konstellationen an.

Wir laden uns balena-Etcher herunter. Dazu öffnet Ihr einen Browser und navigiert zu Webseite von balena-Etcher. Nun fahren wir auf der Seite etwas nach unten zum Bereich „Download – Get your assets“. Je nachdem ob Du derzeit mit Windows oder z.B. macOS arbeitest, klickst du neben Deinem Betriebssystem auf Download und lädst das Programm herunter.

Ich beschreibe hier nun die Prozedur unter Windows. Unter macOS ist es prinzipiell gleich.

Am besten Du schaust Dir dazu meinen Videobeitrag auf YouTube an.

Schlusswort

Der erste Schritt ist jetzt genommen. Du kannst nun Deinen Computer herunterfahren und im Anschluss vom USB Gerät starten. Startet Dein Gerät nicht von USB, musst Du schauen wie Du an Deinem Rechner ins BIOS kommst, um dort die Startreihenfolge zu ändern oder um zumindest temporär von USB zu starten. Sobald dies geregelt ist, kannst Du Linux starten. Entweder gleich mit der Installation oder erstmal in einen Livemodus um dort unverbindlich erstmal alles anzuschauen.

Die nachfolgenden Teile behandeln die Installation von verschiedenen Linux Distributionen wie z.B. Linux Mint, Ubuntu, Debian, openSUSE.

Da mich viele Kommentare dazu erreichten mit der Frage, wie man diese oder jene Linuxdistribution installiert, habe ich mich entschlossen, eine Serie zu dem Thema zu starten und um das genau zu zeigen. Es schlummert im Lager der Windows Anwender so viel Potential und nicht jeder möchte sich bis ins letzte Detail hier reinfinden. Diese Nachfrage versuche ich aufzugreifen und versuche zu helfen. Bitte habt aber auch Verständnis, dass ich nicht jeder Linux Distribution hier zeigen kann, da ich sonst hunderte solcher Videos machen dürfte. Ich versuche eine repräsentative Bandbreite abzudecken.

In diesem Sinne wünsche ich einen guten Start in die Linux Welt und verbleibe mit besten Grüßen. Bleibt gesund und passt weiter auf Euch auf. Bis zum nächsten Video. Ciao Ciao.

Folgt mir gerne auch auf:

Um unabhängig von großen Plattformen zu sein, benötige ich Deine Unterstützung. Dies geht via:

Alle Details zu hier.

Du möchtest mehr über Linux lernen?

Hinweise:

  • Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
  • Ich besitze eine legale Lizenz von Final Cut Pro X, die die kommerzielle Verwendung von lizenzfreien Inhalten in FCP abdeckt
  • Die Beiträge von MichlFranken stellen grundsätzlich eine unverbindliche Demo dar. Nachstellung auf eigene Gefahr. Es können bei unsachgemäßer Nachstellung negative Folgeeffekte wie z.B. Datenverlust oder Systemausfälle auftreten. Jede Form der Gewährleistung ausgeschlossen. Im Zweifelsfall bitte eine virtuelle Maschine aufsetzen und testen aber nicht auf einem produktiven System nachstellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!