WWDC 2021 – Apple stellt macOS 12 „Monterey“ vor

Apple stellt jählich ein neues Desktop Betriebssystem für seine Macintosh Computer vor. Das hat sich dieses Jahr forgesetzt. Nachdem bei OS X Raubkatzen die Namensgeber waren, sind es seit macOS Orte in Karlifornien. Die jüngste Kreation hat den Beinamen Monterey – ein Küstenort in Kalifornien – erhalten.

Plattformübergreifendes Arbeiten

Wer noch andere Apple Geräte wie z.B. Ein iPad hat, kann dank „Universal Control“ mittels einer einzigen Tastatur alle verbunden Geräte verwenden. So lässt sich über Geräte hinweg arbeiten.

AirPlay am Mac

Via macOS Monterey wird der Mac vom reinen Sender auch zum AirPlay Emfänger. So kann von anderen Geräten aus der Ton via AirPlay am Mac wiedergegeben werden.

Weiter erhält macOS nun auch Shortcuts wobei Automator weiterhin kompatible ist. Zwar wird Automator abgelöst, doch handelt es sich nach Aussage von Apple über eine Übergangsphase, die auf Jahre angelegt ist.

Neuer Safari mit besserer Tab Verwaltung

Safari ordnet Tabs neu an und bietet damit auch mehr Platz für Inhalt. Tabs lassen sich gruppieren und damit können auch Unter-Tabs erstellt werden, welche bei Bedarf über Geräte via iCloud synchronisiert werden. Damit können sie z.B. Nach Feierabend am iPad noch genutzt werden. Weiter gibt es nun plattformübergreifende Erweiterungen für Safari.

Voraussetzung für macOS 12

Folgende Macs sind kompatibel mit dem neuen Betriebssystem:

  • iMac Ende 2015 und später
  • iMac Pro
  • MacBook Anfang 2016 und später
  • MacBook Pro 2015 und später
  • MacBook Air 2015 und später
  • Mac mini 2014 und später
  • Mac Pro 2013

Wer lieber auf macOS Catalina oder macOS Big Sur bleibt, erhält auch weiterhin Sicherheitsaktualisierungen. Es wird erwartet, dass macOS 12 im Herbst veröffentlicht wird.

Um unabhängig von großen Plattformen zu sein, benötige ich Deine Unterstützung. Dies geht via:

Alle Details zu hier.

Meine Ausrüstung:

Hinweise:

  • Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
  • Ich besitze eine legale Lizenz von Final Cut Pro X, die die kommerzielle Verwendung von lizenzfreien Inhalten in FCP abdeckt
  • Die Beiträge von MichlFranken stellen grundsätzlich eine unverbindliche Demo dar. Nachstellung auf eigene Gefahr. Es können bei unsachgemäßer Nachstellung negative Folgeeffekte wie z.B. Datenverlust oder Systemausfälle auftreten. Jede Form der Gewährleistung ausgeschlossen. Im Zweifelsfall bitte eine virtuelle Maschine aufsetzen und testen aber nicht auf einem produktiven System nachstellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!