AlmaLinux 9 veröffentlicht


AlmaLinux 9 kommt mit der LTS Serie des Linux Kernels 5.14 und besitzt eine vollständige Kompatibilität mit dem erste kürzlich veröffentlichten Red Hat Enterprise Linux 9 (RHEL 9).

AlmaLinux 9 führt neue Funktionen ein, die die Automatisierung und Bereitstellung erleichtern. Weiter sind mit dabei:

  • Netzwerkverbesserungen für Cloud und Edge
  • Zugriff auf Informationen Identifizierung von Engpässen
  • Kernel – Live – Patching via Web Cockpit
  • Datenexport in Datenanalyse- und Reporting Tools wie Grafana
  • Imageerstellung über einen einzelnen Build Knoten

Darüber hinaus sind eine höherwertige Verschlüsselung und SELinux Geschwindigkeitsverbesserungen, ebenso wie Smartcard Smartcard-Authentifizierung für den Zugriff auf entfernte Hosts mit dabei.

Alma Linux steht auf der Webseite als ISO Image zum kostenlosen Runterladen bereit. Unterstützt werden die Architekturen 64-Bit (x86_64), AArch64 (ARM64), PowerPC 64-Bit Little Endian (ppc64le) und IBM System z (s390x). Wer von CentOS Linux oder RHEL zu AlmaLinux migrieren möchte, kann das ELevate Projekt dafür nutzen. Hierbei handelt es sich um eine Open-Source-Alternative, die Benutzer bei der Durchführung der Migration unterstützt.

Außerdem können diejenigen, die von CentOS Linux oder Red Hat Enterprise Linux zu AlmaLinux migrieren möchten, das ELevate Project nutzen, eine Open-Source-Initiative, die entwickelt wurde, um Benutzer bei der Durchführung von Migrationen zwischen verschiedenen Red Hat Enterprise Linux-basierten Distributionen zu unterstützen. Weitere Einzelheiten da gibt es hier.


0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.