Apple aktualisiert seine Betriebssysteme: iOS 13.6, iPadOS 13.6, watchOS 6.2.8 und macOS 10.15.6

Pünktlich zum Feierabend gibt Apple die finalen Versionen von iOS 13.6 und iPadOS13.6 heraus. Damit handelt es sich vermutlich um die letzten Versionen von iOS 13 bzw. iPadOS 13 bevor im Herbst die Nachfolgeversionen herauskommen. Doch nicht nur die iGeräte wurden bedacht, auch die Apple Watch und aktuelle Macs werden versorgt.

Wie zu erwarten, spendiert Apple keine bahnbrechenden neue Funktionen mehr vor iOS 14 und iPadOS 14. So wurden allgemeine Fehlerbehebungen und Verbesserungen angegangen. Als Schmankerl gibt es die Unterstützung für digitale Autoschlüssel. So können kompatible Auto mit dem iPhone als Schlüssel gestartet, sowie auf- und abgeschlossen werden.

Die komplette Liste von Apple zu iOS 13.6 bzw. iPadOS 13.6 gibt es hier.

Was bringt watchOS 6.2.8

Auch die Apfel Uhr erhält Unterstützung für digitale Autoschlüssel, zumindest ab Series 5. Weiter wurde die Verbreitung der EKG App auf weitere Länder ausgedehnt, ebenso wie Meldungen über Herzrhythmusstörungen.

Auch macOS Catalina 10.15.6 erschienen

Auch das Betriebssystem des Apple Computers erhält seine letzte Unterversion. Neben Verbesserungen für die Sicherheit und Stabilität des Macs gibt es Batterieoptimierungen für Videostream HDR-Unterstützung. Die Zusammenfassung gibts hier. Das Combo-Update zu 10.15.6 gibt es hier.

Vor macOS Big Sur wird dies die letzte größere Aktualisierung für Catalina sein. Danach darf man nur noch Sicherheits-Updates erwarten.

Ergänzung 16.07.2020:

Auch iOS 12.4.8 veröffentlicht

Auch für iGeräte der alten Garde hat Apple eine Aktualisierung bereitgestellt. So erhalten die Geräte, die kein iOS 13 erhielten, iOS 12.4.8. Hierzu zählen ältere Geräte wie das iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPad Mini 2, iPad Mini 3, iPad Air und iPod Touch 6G. Was genau für Sicherheitslücken geschlossen wurde, darüber wird Apple in seinem zu Apple-Sicherheitsupdates informieren. Vielen Dank Apple, daß Ihr weiterhin nachhaltig auch die älteren Geräte, zumindest mit Sicherheitsaktualisierungen, versorgt!