Debian 8 Jessie hat Ende der LTS Produktpflege erreicht

Debian 8 mit Codenamen Jessy erschien im April 2015 und wurde seit Juni 2018 vom Debian LTS (Long Term Support) Team mit Sicherheitspflege betreut. Doch diese Langzeitpflege endete bereits am 30. Juni 2020 planmäßig. Wer noch Jessy einsetzt, sollte jetzt aktiv werden.

Wie andere Enterprise Distributionen bietet auch Debian LTS Pflege für alle. Wer über den gewöhnlichen LTS Supportzeitraum hinaus weiter Unterstützung benötigt, kann diese bei Debian kostenpflichtig über das Extended LTS Programm (ELTS) bekommen.

Mehr zum Thema: Warum ich Debian nutze! Warum Debian? Gründe für Debian

Wechsel auf Stretch oder Buster

Wer keine zwingenden Gründe hat auf Jessie zu verweilen, sollte zeitnah mindestens auf Stretch springen. Zwar ist auch Stretch mittlerweile schon old-stable aber wird jetzt aktiv vom LTS Team bis 30. Juni 2022 betreut. Aktuellere Pakete im Sinne der Debian Versionen gibt es bei der aktuellen stabilen Version, Debian 10 Codename Buster, welche planmäßig ab Juli 2022 in die LTS Phase eintritt und danach noch bis 2024 mit Sicherheitspflege versorgt wird.

Verweilen auf alten Versionen zahlt sich nicht immer aus

Ich persönlich verweile nicht so lange auf so angestaubten Versionen. Für gewöhnlich wechsle ich die Debian – Version auf meinem Server nach dem dritten Point-Release, da eine gewisse Aktualität der Pakete wie z.B. PHP unerlässlich für die auf meinem Server laufenden Anwendungen ist. Demnach nutze ich serverseitig zwei bis drei Jahre eine Version von Debian.

In diesem Sinne: Jessie, mach’s gut, alter Freund.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!