Apple veröffentlicht iOS 13.5, iPadOS 13.5 und iOS 12.4.7

Am Mittwoch hat Apple wieder einmal eine Freigabe von Aktualisierungen der iGeräte erteilt. Nebst einer Versorgung der aktuellen iPhone und iPad Geräte werden auch diesmal wieder ältere Geräte wie mein iPad Mini 2 mit einer Aktualisierung bedacht.

Nebst dem Corona-Tracking in iOS und iPadOS können die Geräte nun auch mit getragener Atemschutzmaske via Face-ID schneller bzw. einfacher entsperrt werden. Auch wird nun die kritische Sicherheitslücke, die Anwender dazu drängte die E-Mail Synchronisierung abzuschalten, geschlossen. Der volle Umfang der Aktualisierungen wird in Kürze auf der Seite der Apple-Sicherheitsupdates publiziert werden.

Weitere Versorgung von alten Geräten

Erfreulich war für mich, daß auch mein iPad Mini 2 wieder mit am Start war. So erhielt es iOS 12.4.7 und ist somit trotz hohen Alters nicht auf dem Abstellgleis. Dies ist insofern etwas Besonderes, als das mit der Veröffentlichung von iOS 13 im Sommer 2019 die Unterstützung für zahlreiche ältere Geräte wie dem iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPad Mini 2, iPad Mini 3, iPad Air und iPod Touch 6G eigentlich für eingestellt erachtet wurde. Ein großartiger Irrtum.

Ich hatte bereits thematisiert, wieso ich dies nicht nur persönlich sehr begrüße, sondern auch nachhaltig empfinde. Es muß nicht immer Wegwerfgesellschaft sein, wenn die Geräte vielleicht nicht mehr ganz auf der Höhe sind, aber für einfache Dinge noch immer voll ausreichen.

Meine Ausrüstung:

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!