Apple veröffentlicht iOS 15.4, iPadOS 15.4, macOS 12.3 Monterey und watchOS 8.5. Das ist neu


Im Hause Apple gibt es heute Abend wieder einige Aktualisierungen für verschiedene unterstützte Geräte. So wurden iOS 15.4, iPadOS 15.4, macOS 12.3, tvOS 15.4 und watchOS 8.5 veröffentlicht.

Die neueste Version des Betriebssystems für iPhone und iPad kommt mit einigen Verbesserungen daher. So kann FaceID nun auch mit Gesichtsmaske sicher verwendet werden, um das Gerät zu entsperren. Universal Control ist nun mit dabei, um mit einer gemeinsamen Maus und Tastatur sowohl Mac als auch iPad zu steuern. Siri in Englisch hat eine weitere Stimme. Notizen profitiert nun von in iCloud Schlüsselbund gespeicherten Passwörtern. Ferner können nun digitale Impfnachweise in Apple Wallet abgelegt werden. Die Podcast App kommt mit besseren Filtern. Weitere Kleinigkeiten zeigen sich in Form von neuen Emojis. Mit dabei sind auch zahlreiche, nicht näher bezifferte Fehlerbehebungen. Alle Details im Änderungsbeleg.

Das ist neu in tvOS 15.4 und watchOS 8.5

Die neue Version von tvOS kommt mit einem neuen Audio-Menü für Apple AirPods, sowie neuen Lautstärke Buttons. Captive Wifi Verbindungen wurden überarbeitet. Wer eine Apple Watch trägt, kann sein Covid Zertifikat in Apple Wallet hinterlegen. Ebenso können Käufe am Apple TV auch mit der Apple Watch nun bestätigt werden. Mit dabei die üblichen kleineren Fehlerkorrekturen.

Die wichtigsten Neuerungen in macOS 12.3 Monterey

Apple Computer erhalten mit macOS 12.3 zahlreiche Neuerungen. Universal Control um mit einer Maus und Tastatur sowohl Mac als auch iPad steuern zu können, ist dabei. Spartial Audio steht auf M1 Macs in der Musik App bereit. Die Podcast App wurde auch hier verbessert. Die iCloud Schlüsselbund Verwaltung unterstützt Notizen. Siri Englisch hat eine neue Stimme. Das neue Studio Display wird unterstützt.

Insgesamt wurden mit macOS 12.3 über 60 Sicherheitslücken geschlossen. Wer noch Big Sur einsetzt, kann sich über macOS 11.6.5 freuen. Hier wurden 21 Sicherheitslücken geschlossen. Noch Catalina im Einsatz? Hier gibt es ein Sicherheits-Update, welches 18 Sicherheitslücken schließt.

In bekannter Manier sollte vor Einspielen eine Sicherung angelegt werden. Die jeweilige Softwareaktualisierung steht über die integrierte Aktualisierungsfunktion bereit.

Meine Ausrüstung:


0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.