Apple veröffentlicht iOS 16.1.1, iPadOS 16.1.1 und macOS 13.0.1

1 min


Apple hat gestern Aktualisierungen für seine Betriebssysteme veröffentlicht. Hintergrund sind Sicherheitslücken, die geschlossen wurden. Fehlerbeseitigungen werden vordergründig wohl in einer folgenden Aktualisierung bereitgestellt.

Nach knapp zwei Wochen seit der Veröffentlichung von iOS 16.1, iPadOS 16.1 und macOS 13 kommen nun die ersten kleinen Korrekturen. Bei iOS und iPadOS hält sich Apple ziemlich knapp. Hier heißt es, es gäbe Sicherheitsverbesserungen und Fehlerbereinigungen. Die Sicherheitslücken betreffen die libxml2 Komponente. Hier konnte es durch entfernte Benutzer entweder zu unerwarteten Anwendungsbeendigungen oder Ausführen von beliebigen Code kommen.

Die erste Aktualisierung für macOS Ventura bringt nach Herstellerangaben in Form von macOS 13.0.1 Fehlerkorrekturen und Sicherheitsaktualisierungen. Auch hier steckt das Problem in der Komponente libxml2. Die potenzielle Auswirkung ist identisch mit der zu iOS und iPadOS.

Apple empfiehlt allen Nutzern die Aktualisierung zeitnah einzuspielen. Die neuen Versionen könnt Ihr über die integrierten Softwareaktualisierungsfunktionen einspielen. Zuvor solltet Ihr unbedingt eine Sicherung anlegen.

Meine Ausrüstung:

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen


0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert