CentOS 8 VirtualBox Gasterweiterungen installieren


CentOS 8 Stream ist der Nachfolger von CentOS und ist eine voll kompatible Linux Distribution zu Red Hat Enterprise Linux (RHEL). CentOS Stream ermöglicht den kostenfreien Einsatz einer Enterprise Server Distribution, die RHEL nun als Upstramzweig dient. Heißt anders als früher hinkt man nicht mehr hinter RHEL her, sondern schwimmt vom Paketstand her kurz vor RHEL.

Wer CentOS 8 Stream in einer virtuellen Maschine auf Basis von VirtualBox ausprobieren will und dabei die VirtualBox Gasterweiterungen einsetzen will, wird auf den Umstand stoßen, dass in den Standard Paketquellen keine Kernel-Headers dabei sind.

Voraussetzungen schaffen für die Installation der Gasterweiterungen

Abhilfe schafft eine weitere Paketquellle für CentOS, die zunächst eingbunden werden muss, bevor die Kernel-Headers und Build Tools installiert werden können. Doch alles der Reihe nach.

Schritt 1 EPEL Installieren

Epel ist Extra Packages for Enterprise Linux

sudo dnf install epel-release

Epel Release abfragen:

rpm -q epel-relase

Schritt 2 Installation Kernel Headers

Dank dem installierten EPEL Repo können wir nun die Kernel Headers und die Build Tools intallieren:

sudo dnf install gcc make perl kernel-devel kernel-headers bzip2 dkms

Wenn dies erledigt ist, können wir dies wie folgt gegenprüfen:

rpm -q kernel-devel
uname -r

In dem Fall passen beide Komponenten zusammen.

Falls nicht, kann dies wie foglt aufgelöst werden:

sudo dnf update kernel-*

Installation Gast Erweiterungen

Ganz normal über Geräte -> Gasterweiterungen einlegen

Einfach ausführen lassen

Return drücken und Neustarten

sudo reboot

Danach kann die Auflösung beliebig angepasst werden.


0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.