Chemnitzer Linux Tage 2023 angekündigt

1 min


Die Chemnitzer Linux-Tage für 2023 sind mittlerweile terminiert. Doch um überhaupt stattfinden zu können, bitten die Veranstalter alle Interessenten Ihr Vorträge einzureichen.

Die CLT 2023 finden vom 11. Bis 12. März 2023 statt. In der Pressemitteilung schreiben die Veranstalter:

Auch 2023 haben sich die Chemnitzer Linux-Tage einen Platz an einem März-Wochenende gesucht. Also Kalender gezückt und den 11. und 12. März 2023 dick einkreisen! Es lohnt sich bestimmt.

Wir wünschen uns sehr, euch vor Ort wiederzusehen und hoffen, dass die Lage im März es zulässt, dass wir Linux- und Open-Source-Freunde Anfang 2023 nach Chemnitz einladen können. Aktuell planen wir für eine Präsenzveranstaltung im gewohnter Umgebung. Über unsere Pressemitteilungen, Sozialen-Median und Themenseite könnt ihr euch diesbezüglich auf dem Laufenden halten.

Nähere Beschreibungen finden sich hier.


One Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Ob der Programmierer dabei ist?

    (kurzes Teilzitat)

    Commander Datas Desktop

    Die Benutzeroberfläche der NCC 1701-D USS Enterprise auf Linux: Das LCARS Desktop Environment von Andreas Tennert schafft das – inklusive fiktivem Bedienungskonzept für Raumschiffe.

    Artikel von Boris Mayer veröffentlicht am
    22. November 2022, 9:07 Uhr

    “””Andreas Tennert aber hat für Linux ein ganzes Desktop Environment geschrieben: LCARS Desktop Ennvironment oder kurz lcarsde. Sein Ziel: die LCARS-Experience auf dem Desktop benutz- und erlebbar zu machen. Zurzeit besteht das LCARS Desktop Environment aus einigen Komponenten, nämlich einem auf Xlib basierenden Window Manager, einer Applikation für login, logout und shutdown, einem Menü für die offenen aktiven Programme und einer Status-Bar.
    lcarsde ist anders als andere Desktop Environments

    lcarsde basiert auf einem fiktiven Bedienungskonzept für Raumschiffe. Es wurde zu einer Zeit entwickelt, als Apple die Lisa veröffentlichte und die Amiga Workbench genauso wie Windows noch Zukunftsmusik war. “””

    Quelle

    https://www.golem.de/news/star-trek-open-source-commander-datas-desktop-2211-169220.html

    Foto a.d.Q

    https://scr3.golem.de/screenshots/2211/lcarsde/thumb620/carsde-notebook.JPG

    LCARS, als Startrekfan der klassischen Serien u. Filme würde ich mir das sofort installieren, wenn ich es denn als GUI nutzen könnte.