LibreOffice kostenpflichtig im Microsoft Store erhältlich

1 min


Die Document Foundation (TDF) hat auf ihrem Blog die Verfügbarkeit von LibreOffice im Windows App Store bekanntgegeben. Mit diesem Schritt möchte man Endanwendern, die ihre Software über den Microsoft Store für Windows beziehen möchten, die Möglichkeit bieten, die Büro-Software auf einfache Weise zu beziehen. Damit wird neben macOS nun auch Windows direkt von der TDF bedient.

Im Microsoft Store wird bei Kauf von LibreOffice eine Gebühr von 4,59€ fällig. Mac Nutzer werden mit 8,99€ zur Kasse gebeten. Die Gebühr dient der Refinanzierung des LibreOffice Projekts und soll dazu dienen, dass auch Unternehmen auf die FOSS-Alternative setzen können.

Die Document Foundation betreut normalerweise die Community Ausgabe von LibreOffice. Diese Version ist für den Unternehmenseinsatz optimiert und liefert z.B. das Sprachpaket direkt mit. Wer LibreOffice kostenlos von der Webseite lädt, muss sich um die Einrichtung und Installation des Sprachpakets selbst kümmern.


2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert