openSuSE von Thumbleweed zu Leap wechseln – Ist das Downgrade möglich?

openSuSE Thumbleweed ist das rolling release aus dem Hause openSuSE. Doch kann man eigentlich von Thumbleweed auf Leap wechseln? Wir finden das in diesem Video heraus

Wichtig: Bitte lest den Artikel vollständig durch oder schaut das Video ganz an bevor Ihr selbst an Eurem System hier versucht das Downgrade zu machen.

Vorwort

Zugegeben, in diese Richtung werden die wenigsten migrieren wollen. Doch da man ja von Leap zu Thumbleweed wechseln kann, möchte ich einfach herausfinden, ob der Weg auch in die andere Richtung funktioniert. Es könnte ja sein, daß einem Thumbleweed Scherereien macht und man lieber Ruhe haben möchte mit Leap. Von daher dürfte das nicht für die Mehrheit sein aber könnte dennoch den einen oder anderen interessieren.

Von Thumbleweed zu Leap

Ich habe hier Thumbleweed in einer VM installiert. Ein Distribution Update machen wir jetzt auch noch, sofern verfügbar, um von der allerneuesten möglichen Software auf Leap zu wechseln.

Syntax: sudo zypper dup

Umbenennen der Repositories:

Root werden: su

Ins Repoverzeichnis wechseln: 

cd /etc/zypp/repos.d/

Sicherungsordner erstellen: 

mkdir backups

Alte Repos in den Sicherungsordner verschieben:

mv /etc/zypp/repos.d/*.repo /etc/zypp/repos.d/backup

Zypper Repos bilden:

zypper ar -f -c http://download.opensuse.org/distribution/leap/15.1/repo/oss repo-oss

zypper ar -f -c http://download.opensuse.org/distribution/leap/15.1/repo/non-oss repo-non-oss

zypper ar -f -c http://download.opensuse.org/distribution/leap/15.1/repo/debug repo-debug

zypper ar -f -c http://download.opensuse.org/update/leap/$releasever/oss repo-update

Zypper Distribution Upgrade

zypper dup

Ich denke wir machen hier einen kleinen Schnitt und steigen dann wieder ein.

openSuSE von Thumbleweed zu Leap – leider kein Erfolg

So hier sind wir wieder mit schlechten Nachrichten.

Das Downgrade war leider fehlerhaft. Es kam während des Distribution Upgrades zu Problemen bzw. Abhängigkeiten, die nicht aufgelöst werden können. Danach ist das System bereits in einem inkonsistenten Zustand und somit unbrauchbar verloren.

Was war passiert? Zunächst kamen Dateikonflikte auf. Hier hatte ich versucht diese zu überschreiben, indem ich mit „ja“ fortfuhr. Dies tat ich in der Hoffnung, daß die Leap Pakete mit niedrigeren Stand die neueren aus Thumbleweed überschreiben würden.

Darauf kamen Installationsfehler in GLIBC vor. Das steht meines Erachtens nach nicht direkt mit glibc in Verbindung, sondern mehr in der Tatsache, daß kompatible Bibliotheksversionsstände nicht mehr konsistent in den Abhängigkeiten sind bzw. waren.

Letztlich sehen wir hier dann den letzten Stand von Thumbleweed. Es hagelte Fehlermeldungen. Daß das System jetzt verloren war, hatte ich schon erwartet bzw. befürchtet.

Ein letzter Versuch nochmal Drüberzubügeln schlug dann auch fehl.

Aufgrund login shell Problemen konnte das System mit sudo reboot nicht mehr durchgestartet werden. Ich habe den VM Container dann hart heruntergefahren und versucht nochmal zu starten. Es mündest dann einfach im Startbild. Mit ESC kann man auch nicht mehr auf die Logs umschalten. Also System tot.

Ich würde also strikt davon abraten diesen Schritt selbst auf einem wichtigen System durchzuführen. Wer also das Downgrade ordentlich machen will, muß seine Daten vorher sichern und dann Leap oder eine andere Distribution neu installieren und danach die gesicherten Daten wieder einspielen. 

An der Stelle sind wir mit dem Video bzw. der Unternehmung von Thumbleweed auf Leap herabzusteigen durch. Es scheint als stünde nur der Weg von Leap zu Thumbleweed grundsätzlich offen. Ist auch verständlich. Es ist immer problematisch von neueren Paketen auf ältere herabzusteigen. Das liegt daran, daß Entwickler i.d.R. nicht auf Abwärtskompatibilität großen Wert legen. Es war trotzdem mal ein interessanter Feldversuch. Ob man das System überhaupt noch hätte retten können, wage ich zu bezweifeln. Wenn man eine separate /home Partition benutzt, könnte man ohne Datenverlust eine andere Distribution installieren und /home dann mounten bzw. einbinden und wäre wieder auf dem letzten Stand. 

Es bleibt als Resümee: Ein Wechsel von Leap zu Thumbleweed geht. Ein Wechseln von Thumbelweed zu Leap scheint nicht zu klappen. Also besser Finger weg und mit Datensicherung, Neuinstallation und Datenwiederherstellung wechseln.

Für ein Kanalabo und Daumenhoch bin ich dankbar 🙂 Anregungen einfach in die Kommentare reinschreiben. Meine Videos könnt ihr gerne mit Euren Freunden in den sozialen Median teilen. 🙂

Mehr von meinen Videos über Linux findest Du in meiner Linux-Playlist.

Folgt mir gerne auch auf:

Du möchtest mehr über Linux lernen?

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen