Android 12 kommt mit überarbeiteter Oberfläche

Google hat im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz Google I/O 2021 ein neues Design für Android 12 angekündigt. Darüber hinaus wurde die erste öffentliche Beta von Android 12 bereitgestellt.

Mit der Android 12 Beta enthüllt Google den radikalen Ansatz in der Benutzeroberfläche für Android. Der Terminus dafür lautet „Material You“. Damit will Google seinen Nutzern helfen das Android Smartphone besser zu personalisieren. Damit soll sich Android mehr den eigenen Wünschen anpassen lassen. Damit wird das 2014 eingeführte Material Design abgelöst.

Alles neue macht der Mai

Mit Material You gibt es möglich sein das Design des Systems und der Apps individuell den eigenen Farbwünschen anzupassen. So soll sich z.B. anhand des Hintergrundbildes eine Farbnuance für Bedienelemente etc ergeben. Auch die Widgets wurden modernisiert, ebenso die Benachrichtigungsleiste und die Schnelleinstellungen. Allgemein ziehen mehr Animationen in Android ein, die das System dynamischer nach der Vorstellung von Google machen sollen.

Mehr Privatsphäre

Android 12 soll den Schwerpunkt auf Privatsphäre legen. Damit einhergehend soll es mehr Transparent geben, welche Apps auf die Nutzerdaten zugreifen, wie auch mehr Kontrollmöglichkeiten um dies ggf einzuschränken. Ein neues Privatsphären-Dashboard soll direkt Klarheit verschaffen und einen geeigneten Überblick bieten.

Die Beta von Android 12 steht für kompatible Pixel Smartphones zur Installation bereit. Eine Registrierung im Beta-Programm ist Voraussetzung. Wann und ob die Geräte anderer Hersteller die Beta erhalten kann aktuell nicht sicher gesagt werden.

Du willst mehr über Linux lernen?

Hinweise

  • Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
  • Ich besitze eine legale Lizenz von Final Cut Pro X, die die kommerzielle Verwendung von lizenzfreien Inhalten in FCP abdeckt
  • Die Beiträge von MichlFranken stellen grundsätzlich eine unverbindliche Demo dar. Nachstellung auf eigene Gefahr. Es können bei unsachgemäßer Nachstellung negative Folgeeffekte wie z.B. Datenverlust oder Systemausfälle auftreten. Jede Form der Gewährleistung ausgeschlossen. Im Zweifelsfall bitte eine virtuelle Maschine aufsetzen und testen aber nicht auf einem produktiven System nachstellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!