In eigener Sache: Reaktivierung der Kommentarfunktion im Blog

Es gibt gute Nachrichten. In Kürze könnt Ihr hier im Blog wieder die Beiträge kommentieren und seid nicht auf externe Plattformen angewiesen. Das Ganze wird konform zur DSGVO sein, kommt aber nicht ohne Moderation aus.

Obwohl ich im Mai 2020 mich entschied die Kommentarfunktion abzuschalten, gibt es nun eine neue Lage. In Kürze könnt Ihr wieder auf dem Blog in den Artikel kommentieren. Dabei wird Euch jedoch keine „Cookie Checkbox“ angeboten. Ich habe mich entschieden weiterhin keine Cookies einzusetzen.

Damit komme ich meinem Anspruch, daß nicht jedes letzte Detail im Netz via Cookies nachvollziehbar sein muß, nach. Die DSGVO verbietet die Speicherung von personenbezogenen Daten in unverschlüsselter Weise. Aus dem Grund werden auch keine IP gespeichert und es gibt auch keinen Zwang z.B. die E-Mail Adresse zu hinterlegen. Diese personenbezogenen Daten werden hier also nicht erhoben und will ich auch nicht dauerhaft speichern.

Beiträge nur mit Moderation

Damit sich nicht Trolle geneigt sehen hier eine Spielwiese zu bekommen, werden die Kommentare moderiert und erst nach Prüfung ggf. freigegeben. Es kann also durchaus vorkommen, daß auch mal etwas nicht veröffentlicht wird. Dies wird nur dann geschehen, wenn z.B. jemand beleidigt oder diskreditiert werden soll. Normale und auch kontrahäre Sichtweisen etc werden selbstverständlich nicht zensiert. Aber es muß auf einer sachlichen Grundlage geschehen.

Es gibt also kein Recht, daß ein abgesetzter Kommentar auch veröffentlicht wird. Ich werde sachbezogene Beiträge gerne freischalten aber erwartet nicht, daß das immer gleich sofort geschieht.  Ich erwarte von allen Kommentatoren eine sachliche und respektvolle Diskussionskultur. Beachtet bitte die Regeln für Kommentare.

4 Kommentare

  1. Hallo Michel,
    freue mich das ich jetzt mal kommentieren kann und das wieder erlaubt ist.
    Jetzt habe ich eine Frage:”Gibt es irgendwo ein Tutorial für Senioren, wie man am einfachsten Linux auf einen macOS mit Catalina zusätzlich betreiben kann?”
    Du nutzt ja, so glaube ich die Virtualbox? es wäre schön mal neben Deinen tollen Linux-Videos, darüber etwas zu erfahren?
    vielen dank für Deine Hilfe und eine möglich Antwort.
    Beste Grüße aus Calau
    Jörg Rothhardt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!