Das Debian Wiki Problem: So schreckt man die Leute ab

Erst im August wurde hier auf den Aufruf des Debian Projekts für Debian 11 Designvorschläge einzureichen aufmerksam gemacht. Da ich selbst auch öfter mal am Design von Debian Kritik äußerte, wollte ich einen Designvorschlag einreichen. Doch das Design ist nicht der schwere Teil.

Direkt zum Beginn konnte ich mich nicht im Debian Wiki registrieren und mußte das via Mail tun. Das klappte dann nach einem Tag erhielt ich Antwort, daß meine Mailadresse hinterlegt ist und ich nun registrieren kann. Den Rohentwurf hatte ich Ende September fertig. Nun galt es zu prüfen, wie dieser bei den bereits vorhandenen Designvorschlägen einreichbar ist. Gar nicht so einfach. Zunächst folgte ich den Anweisungen und erstellte für mein Design „MichlFranken“ eine Seite. Das hat noch geklappt. Dann soll die Seite zu den Designvorschlägen für Bullseye zugewiesen werden.

Mehr zum Thema: Debian 11 Bullseye: Debian ruft zum Einreichen von Designvorschlägen auf

Soweit so gut. Doch um das Template zu füllen, muß eine kleine Vorschaugrafik erstellt werden. Also gesagt getan. Grafik hochgeladen und wenn ich die Grafiken dann meiner Seiten zuordnen will, bekomme ich einen „Internal Server Error“.

Warum, weshalb, wieso? Keine Ahnung. Aber offen gestanden ist mir hier klar geworden wie umständlich das Ganze ist. Es geht schon bei der Registrierung los und ich empfand es als sehr komplex die Templateseite überhaupt in Position zu bringen. Mag sein, daß das einfach darin begründet ist, daß ich mit dem Wiki nicht vertraut bin aber heutzutage sollte man schon etwas mehr Wert auf Anwendungskomfort legen.

Ich habe mich nun entschieden, daß der Designwettbewerb ohne meinen Entwurf über die Bühne geht. Keine Zeit und keine Lust das ewig auszuprobieren. Man kann nicht erwarten, daß alles sofort auf Anhieb klappt. Aber ab einem gewissen Punkt stellt sich die Frage ob der Aufwand und die Mühe in einer Relation zum Ergebnis stehen. Und hier habe ich dann einfach die Lust an der Sache verloren trotz aller Begeisterung für die Debian Linuxdistribution.

Vielleicht geht das nicht nur mir so. Es würde mir jedoch erklären, wieso es immer wieder Reibereien innerhalb vom Debian-Projekt gibt und wieso bei der Projektleiterwahl oftmals mehr oder minder eine Modernisierung der Prozesse angekündigt wird. Nun dürften hier gerne mal Taten folgen.

Das Hintergrundbild basieren auf meinem Designvorschlag biete ich hier frei zum Runterladen an. Aktuell in FHD, die 4K Version folgt in Kürze. Vielleicht gefällt es ja jemanden von Euch.

3 Kommentare

  1. Debian hinkt nicht ohne Grund an allen Fronten hinter den anderen her.
    Komplexe Prozesse sind da sicher nur ein interner Grund. Keine Ahnung warum die Entwickler sich das überhaupt noch geben für ihre Serverdistri.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!