Canonical stellt Ubuntu 18.04.6 LTS bereit

Gewöhnlicherweise gibt es bei den Ubuntu LTS Systemen fünf sogenannte Point Releases. Bei Ubuntu 18.04 hat Canonical nun eine Abweichung durch ein sechstes Point Release gemacht.

Mit Ubuntu 18.04.6 kommen Patches für mehrere ernsthafte Sicherheitslücken und Schwachstellen u.a. gegen die berüchtigte BootHole Sicherheitslücke im Grub2 Bootloader. Dazu gibt es die aktuellen Sicherheitspatches, die seit dem letzten Point Release 18.04.5 veröffentlicht wurden. Insgesamt liegt der Fokus bei diesem Point Release in der Aufrechterhaltung der Stabilität und Kompatibilität mit Ubuntu 18.04 LTS. Wer Ubuntu 18.04 im Betrieb regelmäßig aktualisiert, erhält alles Patches über die Aktualisierungsfunktion. Wer neu installiert, kann fertige Abbilder hier herunterladen.

Wichtig: Es gibt nur noch frische Installer von Ubuntu 18.04 LTS mit Gnome Desktop oder in der Server Variante. Die Flavours wie z.B. Kubuntu oder Ubuntu Mate sind mittlerweile aus dem Support der jeweiligen Projekte heraus und sollten durch die aktuellen auf Ubuntu 20.04 basierenden Versionen ersetzt werden. Ubuntu 18.04 erschien am 26. April 2018 und wird noch bis April 2023 gewöhnlichen LTS Support erhalten.

Du möchtest mehr über Linux lernen?

Hinweise:

  • Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
  • Ich besitze eine legale Lizenz von Final Cut Pro X, die die kommerzielle Verwendung von lizenzfreien Inhalten in FCP abdeckt
  • Die Beiträge von MichlFranken stellen grundsätzlich eine unverbindliche Demo dar. Nachstellung auf eigene Gefahr. Es können bei unsachgemäßer Nachstellung negative Folgeeffekte wie z.B. Datenverlust oder Systemausfälle auftreten. Jede Form der Gewährleistung ausgeschlossen. Im Zweifelsfall bitte eine virtuelle Maschine aufsetzen und testen aber nicht auf einem produktiven System nachstellen.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!