Serie Wechsel zu Linux. Schritt 2: Debian Linux installieren

Hallo, schön dass Du hier bist. Willkommen zum Teil 2 meiner Reihe „Wechsel zu Linux“. Im ersten Teil hatte ich gezeigt, wie Du Dir ein startfähiges Medium für die Installation von Linux anfertigst. In dieser Episode zeige Dir heute, wie Du Debian Linux inkl. aller proprietären Treiber installierst. Los geht’s nach dem kurzen Intro.

Welche Version?

Bei Debian gibt es drei nennenswerte Zweige: Unstable, Testing und Stable. Debian selbst empfiehlt grundsätzlich den Einsatz von stable, also der stabilen Ausgabe. Wenn Du mehr über die anderen Zweige und Debian allgemein erfahren möchtest, dann empfehle ich Dir mein Video „Warum Debian? Gründe für den Einsatz Debian und wieso ich Debian verwende“. Zu erwähnen wäre noch, dass wir nicht die reguläre stabile Ausgabe verwenden, sondern die non-free Live Ausgabe. Der Vorteil dabe ist, dass es einen Livemodus gibt und alle proprietären Drittanbieterpakete mit dabei sind, also Treiber z.B. Beim normalen Installationsabbild ist nur die „main“ Paketquelle aktiviert, was nur quelloffene Pakete bedeutet.

Start in den Live Modus

Auch bei Debian ist es egal ob Du physikalisch oder in eine virtuelle Maschine installierst. Wir haben, wie im ersten Teil erwähnt, ein startfähiges Medium erstellt, dieses entweder via USB mit dem Rechner verbunden oder im Rahmen einer VM eingebunden und legen nun los. Ich habe direkt „Debian Live wich Localisation Support“ ausgewählt und dann German gewählt. Dann ist die Oberfläche direkt in der passenden Sprache. Kann man aber auch später ändern.

Es startet zunächst der Live-Modus. Wir klicken auf Install Debian und folgen dem Installationsassistenten Schritt für Schritt.

Am besten Du schaust Dir dazu meinen Videobeitrag auf YouTube an.

Schlusswort

Der zweite Schritt ist jetzt genommen. Du hast nun Dein Debian Linux System installiert und kannst Dich ab sofort damit vertraut machen. Dazu möchte ich zunächst gratulieren. Ich hoffe Linux wird Dir nicht nur die erhoffte Herstellerunabhängigkeit und Freiheit bescheren, sondern auch viel Spaß machen.

Debian gilt zwar nicht als eine der einsteigerfreundlichsten Distributionen, doch würde ich das so nicht unterschreiben. Ist Debian einmal eingerichtet, läuft es sehr stabil, sodass man sich darauf immer verlassen kann. Ich persönlich fände es würde Debian gut stehen, würden sie im regulären Installer die Option der Drittanbieterquellen aufnehmen, wie z.B. Ubuntu oder Linux Mint das auch anbieten. Dann würde sich der ganze Käse um die Paketquellen bzw. deren Einbindung und Inbetriebnahme etc erübrigen. Auch würden vermutlich nicht soviele Debian wieder von der Platte werfen, weil die Systemleistung etc ohne die Drittanbietertreiber nicht den Erwartungen entspricht. Als Beispiel: Der Nouvou Treiber ist zwar eine super Idee aber eine Nvidia Grafikkarte in Verbindung mit einem 4K Monitor bringt hier direkt nach dem Systemstart einfach eine deutlich geringere Leistung als es der Nvidia Treiber bietet. Ist schade aber ist halt so. Die meisten möchten dann vermutlich lieber die bessere Leistung statt dem offenen Treiber.

Die stabile Debian Ausgabe wird erfahrungsgemäß alle zwei Jahre aufgefrischt mit einem Nachfolger. Die Paketstände bei Debian bleiben im Laufe der Versionsgeschichte unverändert und es erscheinen Korrekturen nur für schwerwiegende Probleme. Versionsstände werden nur im Notfall angehoben, wenn damit keine Regression im Hinblick auf andere Pakete zu erwarten ist. Gemeint sind hier Abhängigkeiten. Ansonsten gibt es immer sehr zeitnah Sicherheitsaktualisierungen.

Debian ist also ein sehr stabiles System, das auf einem aktuellen Sicherheitsstand gehalten wird.  Wenn Dir Debian irgendwann, aus welchem Grund auch immer, nicht mehr zusagt, findest Du unzählige andere Distributionen.

Ich wünsche Dir auf alle Fälle schon mal viel Spaß mit Deinem Dbian System. Im nächsten Video schauen wir uns die Installation einer anderen Distribution an. Lasst Euch überraschen.

Wenn Dir das Video gefallen hat, nimm Dir gerne ein Abo mit. Ein Klick auf den Daumen hoch hilft meinem Video und die Glocke informiert Dich unverzüglich, wenn ich neues Material hier auf dem Kanal veröffentliche. Ihr könnt mir auch gerne auf Mastodon und auf Twitter folgen. RSS Feeds bietet mein Blog auch an. Die Entscheidung liegt also bei Euch

Bis dahin! Macht es gut und bleibt gesund. Servus

Folgt mir gerne auch auf:

Um unabhängig von großen Plattformen zu sein, benötige ich Deine Unterstützung. Dies geht via:

Alle Details zu hier.

Du möchtest mehr über Linux lernen?

Hinweise:

  • Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
  • Ich besitze eine legale Lizenz von Final Cut Pro X, die die kommerzielle Verwendung von lizenzfreien Inhalten in FCP abdeckt
  • Die Beiträge von MichlFranken stellen grundsätzlich eine unverbindliche Demo dar. Nachstellung auf eigene Gefahr. Es können bei unsachgemäßer Nachstellung negative Folgeeffekte wie z.B. Datenverlust oder Systemausfälle auftreten. Jede Form der Gewährleistung ausgeschlossen. Im Zweifelsfall bitte eine virtuelle Maschine aufsetzen und testen aber nicht auf einem produktiven System nachstellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!