Achtung: Support Ende von allen Ubuntu 18.04 LTS Flavors

Ende April 2021 lief die Unterstützung von so ziemlich allen Ubuntu Töchtern, die auf Ubuntu 18.04 LTS aufsetzen, aus. Das betrifft konkret Kubuntu 18.04, Xubuntu 18.04, Lubuntu 18.04, Ubuntu Mate 18.04, Ubuntu Budgie 18.04, Ubuntu Kylin 18.04 und Ubuntu Studio 18.04.

Anders als Ubuntu 18.04 LTS selbst, werden die offiziellen Derivate lediglich drei Jahre versorgt. Ubuntu 18.04 selbst wird noch reguläre LTS Unterstützung bis April 2023 (5 Jahre) erhalten und danach gibt es die Option weitere 5 Jahre Ubuntu ESM Support zu beziehen.

Mehr zum Thema: Ubuntu Extended Security Maintenance (ESM) – Was bedeutet das und was bringt es?

Wer noch eines der o.g. Flavors auf Basis von Ubuntu 18.04 einsetzt, sollte schneunigst auf den Nachfolger wechseln. Es bietet sich hier die jeweilige auf Ubuntu 20.04 aufsetzende Nachfolgeversion an. Wer noch ältere 32-bit Hardware einsetzt, könnte auf Ubuntu 18.04 wechseln, um noch planbar länger Produktpflege zu erhalten. Wer 64-bit Hardware hat, kann das Upgrade relativ problemlos durchführen.

Mehr zum Thema: Wie nachhaltig ist Linux beim Betrieb auf älterer Hardware? MFTP Folge 13

Wie immer gilt zuvor eine Datensicherung anzufertigen, um im Fehlerfall nicht ohne Daten neuinstallieren zu müssen.

Um unabhängig von großen Plattformen zu sein, benötige ich Deine Unterstützung. Dies geht via:

Diese Einnahmen werden ins das Projekt reinvesteirt und dienen nicht dazu mir möglichst schnell einen Sportwagen zu kaufen. Alle Details zu hier.

Du möchtest mehr über Linux lernen?

Hinweise:

  • Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
  • Ich besitze eine legale Lizenz von Final Cut Pro X, die die kommerzielle Verwendung von lizenzfreien Inhalten in FCP abdeckt
  • Die Beiträge von MichlFranken stellen grundsätzlich eine unverbindliche Demo dar. Nachstellung auf eigene Gefahr. Es können bei unsachgemäßer Nachstellung negative Folgeeffekte wie z.B. Datenverlust oder Systemausfälle auftreten. Jede Form der Gewährleistung ausgeschlossen. Im Zweifelsfall bitte eine virtuelle Maschine aufsetzen und testen aber nicht auf einem produktiven System nachstellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!