Ubuntu 20.10 „Groovy Gorilla“ erreicht das Support Ende

Die Zeit ist gekommen Abschied von Ubuntu 20.10 zu nehmen, denn mit Stichtag 22. Juli 2021 endet der Support.

Das bedeutet, wer noch auf Ubuntu 20.10 setzt, sollte den Versionssprung auf Ubuntu 21.04 zeitnah durchführen. Ubuntu 20.10 wurde vor neun Monaten am 22. Oktober 2020 veröffentlicht. Da es sich allerdings um eine nicht LTS-Version (Long-Term Support) handelt, erhielt Ubuntu 20.10 lediglich neun Monate lang Software- und Sicherheitsaktualisierungen.

Mehr zum Thema: Ubuntu 21.04 – Hirsute Hippo im Test

Ein Versionssprung auf Ubuntu 21.04 sollte zeitnah durchgeführt werden. Eine Datensicherung zuvor ist dringend angeraten. Ubuntu 21.04 bringt einen neueren 5.11 Kernel mit besserer Hardwareunterstützung, Unterstützung für Gnome 40 Apps und standardmäßige Wayland Unterstützung.

Da auch Ubuntu 21.04 eine nicht LTS Version ist, gibt es auch hier lediglich neun Monate Produktpflege, die Ende Januar 2022 ausläuft. Ubuntu 21.10 wird für 14. Oktober erwartet und bringt dann die neueste Gnome 40 Desktopumgebung, sowie Kernel 5.14 mit.

Wie der Versionssprung von Ubuntu 20.10 auf Ubuntu 21.04 durchgeführt werden kann, ist hier beschrieben.

Du möchtest mehr über Linux lernen?

Hinweise:

  • Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
  • Ich besitze eine legale Lizenz von Final Cut Pro X, die die kommerzielle Verwendung von lizenzfreien Inhalten in FCP abdeckt
  • Die Beiträge von MichlFranken stellen grundsätzlich eine unverbindliche Demo dar. Nachstellung auf eigene Gefahr. Es können bei unsachgemäßer Nachstellung negative Folgeeffekte wie z.B. Datenverlust oder Systemausfälle auftreten. Jede Form der Gewährleistung ausgeschlossen. Im Zweifelsfall bitte eine virtuelle Maschine aufsetzen und testen aber nicht auf einem produktiven System nachstellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!