Ubuntu 22.04.1: Erstes Point Release veröffentlicht


Mit zuvor angekündigter einwöchiger Verzögerung hat Canonical das erste Point Release der neuesten LTS Version Ubuntu 22.04 veröffentlicht. Die kurzfristige Verzögerung geht auf ein kurz vor knapp gefundenes Problem zurück.

Das gefundene Problem ist letztlich eine Verkettung gewisser Umstände in Snapd, dass darin mündet, dass Snap nicht funktioniert und die Apps somit nicht starten, speziell wenn eine OEM Installation vorgenommen wurde. Das Problem hätte demnach ausschließlich Neuinstallationen betroffen.

Noch kein HWE – nur Patches

Mit Ubuntu 22.04.1 wird kein neuer Hardware Enablement (HWE) Stack ausgerollt. Dies dürfte erst mit dem zweiten Point Release stattfinden, wenn Ubuntu 22.10 mit neuerem Kernel erschien. Dennoch ist das erste Point Release markant, da danach der Upgrade Pfad auf Ubuntu 22.04 LTS für bestehende Ubuntu 20.04 LTS Anwender geöffnet werden wird.

Demnach bringt Ubuntu 22.04.1 alle seit Erstveröffentlichtung von Ubuntu 22.04 ausgerollten Korrekturen und Sicherheitspatches. Bestehende Installation können über die integrierte Aktualisierungsfunktion einfach aktualisiert werden. Eine Neuinstallation oder dergleichen ist nicht nötig.


Ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.