Ubuntu 22.04.2 verspätet sich

1 min


Der Veröffentlichungstermin des zweiten Point-Releases von Ubuntu 22.04 verzögert sich um zwei Wochen. Ursprünglich sollte Ubuntu 22.04.2 am 9. Februar 2023 erscheinen. Grund für die Verzögerung sind unerwartete Komplikationen.

Die unerwarteten Komplikationen traten während der Vorbereitung des HWE 5.19 Kernels für Jammy (das ist der Codenamen für Ubuntu 22.04), wie die Entwickler angeben. Ein zweites Problem entstand in Form von widerrufenen Schlüsseln in Verbindung mit Shim. Um dies zu beheben, werden die 2 Wochen veranschlagt. Auch beim rückportierten Kernel kam es zu herausfordernden Umständen in Verbindung mit Compiler- und dkms-Problemen, die ebenfalls gelöst und getestet werden müssen.

Neuer Veröffentlichungstermin für Ubuntu 22.04.2

Als Ausweichtermin wurde der 23. Februar 2023 festgelegt. Mit der verschobenen Veröffentlichung geht kein Risiko einher, sofern das System regelmäßig aktualisiert wird. Die Point-Releases dienen in erster Linie, um die Installationsmedien aufzufrischen. Mit frischen Installationsmedien müssen nach der Installation weniger Aktualisierungen eingespielt werden.

Erster Ubuntu 22.04 Hardware Enablement Stack (HWE – Stack)

Traditionell bei Ubuntu LTS werden mit dem zweiten Point-Release der rückportierte Kernel zuzüglich frischerer Treiber aus der Oktober – Interimsedition, in dem Fall Ubuntu 22.10, bereitgestellt. Ein Wechsel auf den HWE-Kernel ist möglich, muss aber nicht erfolgen, da der 5.15 LTS Kernel weiterhin und während des gesamten LTS – Zeitraums von Ubuntu 22.04 unterstützt wird.


0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert