Ubuntu 22.04 mit Firefox ESR: Problem mit WebApps Manager mit Lösungsweg

1 min


Der aus Linux Mint heraus stammende WebApps Manager ist u.a. auch auf Ubuntu einsetzbar. Doch unter einer gewissen Konstellation gibt es ein Problem, dessen Lösung ich hiermit dokumentiere.

Ich hatte auf diesem Ubuntu 22.04 System Snap Firefox gelöscht und stattdessen aus dem Mozilla PPA Firefox ESR als Debian Paket installiert. Das WebApps Manager Paket habe ich aus dem Linux Mint Repo heruntergeladen.

Die Installation von Webapps via

sudo dpkg -i webapp-manager_1.1.9_all.deb 

klappt. Sollte dies schief gehen, hilft im Nachgang folgender Befehl:

sudo apt --fix-broken install

Zwar ließ sich Webapps öffnen, doch konnte man darin keine Webapp Verknüpfungen anlegen. Ein Start von Webapps aus dem Terminal brachte den Übeltäter gleich ans Licht. Es konnte kein unterstützter Browser gefunden werden.

Webapps kann mit Firefox ESR nicht umgehen. Unter Linux Mint wird nicht Firefox ESR, sondern die reguläre Firefox Ausgabe verwendet.

Die praktische und schnelle Lösung ist ein Softlink:

cd /usr/bin
sudo ln -s firefox-esr firefox

Durch diesen Softlink zeigt Firefox auf Firefox-ESR. Ist ein einfaches Austricksen eines Logikfehlers. Danach kann WebApps wie gewohnt eingerichtet werden und die App-Verknüpfungen werden brav in Firefox ESR geöffnet.


3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Moin Moin, über das Problem bin ich auch schon gestolpert, vielen Dank für deinen dagelegen Lösungsweg.