Disney+ bringt werbefinanzierten Tarif


Der Markt der Streaminganbieter leidet an zu viel Mitbewerbern und zu wenig schlagkräftigen Inhalten pro Anbieter. Aus dem Grund versuchen die Anbieter nun sinkenden Kundenzahlen mit billigeren Tarifen zu begegnen.

Netflix plant bereits ein entsprechendes Angebot. Nun kommt Disney+ und möchte noch im Laufe des Jahres 2022 mit eine werbefinanzierte Tarifoption durchstarten. Pro Stunde sollen in etwa vier Minuten Werbung kommen. Ferner soll keine Werbung während Kinderprogrammen kommen, wenn die Kinder mit ihrem Profil schauen. Die Werbung werde nach aktuellen Plänen nur bei Erwachsenen erscheinen.

Nach aktuellem Sachstand ist die Entscheidung von Disney durchaus clever und trifft nicht die Kinder. Auch ist die Quantität an Werbung weit hinter dem Niveau des linearen Fernsehens. Unklar ist indes zu welchen Konditionen der verbilligte Tarif startet.


Ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Ich hätte mit so einem Tarif keine Probleme. Kinder bekommen keine Werbung nur die Großen und das auch nur 4 Minuten. Das finde ich ok.