Ubuntu 21.10 – Firefox kommt als Snap statt Deb Paket

Mit der im Oktober 2021 erwarteten Ubuntu 21.10 Version kommt eine delikate Änderung unter der Haube mit.

Hintergrund ist ein Antrag auf eine Ausnahme für ein Paket trotz Feature Freeze Phase. In dessen Gefolge wurde das Firefox Paket im Debian (deb) Format durch Snap ersetzt. Dies ist in Absprache mit dem Mozilla Team und soll nicht auf eine Eigenheit von Ubuntu zurückzuführen sein.

Wir erinnern uns sicher noch, dass das nicht zum ersten mal vorkommt. Stimmt, wer Chromium unter Ubuntu mit „sudo apt install chromium“ installieren will, bekommt ein Snap Paket installiert und kein DEB-Paket. Dies brachte in der Vergangenheit Ubuntu viel Kritik ein.

Doch diese Änderung soll auf einem Wunsch vom Mozilla Team zurückgehen um das Deployment für Firefox auf Ubuntu zu vereinfachen. Dies kann von einem bestimmen Standpunkt aus betrachtet sicherlich Sinn machen. Dennoch ist Snap generell nicht unumstritten. Ob der Wechsel bei Ubuntu für die Mozilla Entwickler soviel Erleichterung bringt, sei dahingestellt.

Mehr zum Thema: Ubuntu 21.10 -Impish Indri- Veröffentlichungstermin und neue Funktionen

Canonical wird dies vermutlich begrüßen, da erwartet wird, dass mit der Zeit Stück für Stück das Paketformat in Ubuntu von Debian auf Snap ausgetauscht werden wird. Wie es mit dem Mozilla PPA dann weitergeht, bleibt abzuwarten. Ubuntu 21.10 wird hier nur ein kleiner Etappenschritt sein.

Hintergrund: Das Mozilla PPA war eine elegante Lösung um z.B. aktuelle Thunderbird Versionen unter Ubuntu zu bekommen. Als Nebeneffekt wurde hier auch stets das neueste stabile Firefox Paket ausgerollt, oftmals auch noch etwas schneller als aus den Ubuntu Security Sourcen.

Du möchtest mehr über Linux lernen?

Hinweise:

  • Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
  • Ich besitze eine legale Lizenz von Final Cut Pro X, die die kommerzielle Verwendung von lizenzfreien Inhalten in FCP abdeckt
  • Die Beiträge von MichlFranken stellen grundsätzlich eine unverbindliche Demo dar. Nachstellung auf eigene Gefahr. Es können bei unsachgemäßer Nachstellung negative Folgeeffekte wie z.B. Datenverlust oder Systemausfälle auftreten. Jede Form der Gewährleistung ausgeschlossen. Im Zweifelsfall bitte eine virtuelle Maschine aufsetzen und testen aber nicht auf einem produktiven System nachstellen.

5 Kommentare

  1. Also nach dem Chromium Schnitzer hatte ich die Jungs rausgekickt und bin zu Linux Mint gewechselt. Hoffentlich findet Mint eine Lösung.

  2. Bei Mint ist Firefox über synaptic installierbar.
    Für Ubuntu (auch Mint) und andere Linux-BS versionen:
    ——————-
    https://pkgs.org/search/?q=Firefox

    Ubuntu 21.04 (Hirsute Hippo)

    Ubuntu Updates Main amd64 Official

    (Ab Version 87 als Deb datei,runterscrollen,dann)

    ->Browser:
    -firefox_92.0+build3-0ubuntu0.21.04.1_arm64.deb
    Safe and easy web browser from Mozilla
    ->Sparachpaket
    -firefox-locale-de_92.0+build3-0ubuntu0.21.04.1_arm64.deb

  3. Ich hatte nie verstanden welche Vorteile Snap gegenüber Flatpak bringt und somit auch nie wieso Ubuntu wieder seinen eigenen Scheiss meint machen zu müssen. Einfach an der Community vorbei und auch für Devs ist es Mehrarbeit auch dort zu publishen.

  4. volle Zustimmung. Dropt Ubuntu dann werden die schon merken das sie was falsch machen und dann tut sich vielleicht mal was in die richtige Richtung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!