Debian Linux 11.1 veröffentlicht

Das Debian Projekt hat heute mit Debian GNU/Linux 11.1 ein erste Point-Release der neuesten Debian Linux 11 „Bullseye“-Betriebssystemserie veröffentlicht.

Debian 11.1 kommt etwa zwei Monate nach der Veröffentlichung von Debian GNU/Linux 11 „Bullseye“ als aktuelles Installations- und Live-Medium, das alle neuesten Sicherheitsupdates und Bugfixes enthält, die seither veröffentlicht wurden. Debian 11.1 enthält insgesamt 99 aktualisierte Pakete, aufgeteilt in 75 verschiedene Fehlerbehebungen und 24 Sicherheitsupdates, wie die Entwickler vermelden.

Wer Debian bereits einsetzt, muss im Terminal nur folgenden Befehl absehen:

sudo apt update && sudo apt dist-upgrade

Die Paketstände bleiben bei Debian für gewöhnlich unverändert, da dies nur dann durchgeführt werden darf, sofern keine Regression für andere Pakete zur Folge hat. Um zu prüfen, welche Version von Debian im Einsatz ist, genügt folgender Terminalbefehl:

cat /etc/debian_version
11.1

Du möchtest mehr über Linux lernen?

Hinweise:

  • Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
  • Ich besitze eine legale Lizenz von Final Cut Pro X, die die kommerzielle Verwendung von lizenzfreien Inhalten in FCP abdeckt
  • Die Beiträge von MichlFranken stellen grundsätzlich eine unverbindliche Demo dar. Nachstellung auf eigene Gefahr. Es können bei unsachgemäßer Nachstellung negative Folgeeffekte wie z.B. Datenverlust oder Systemausfälle auftreten. Jede Form der Gewährleistung ausgeschlossen. Im Zweifelsfall bitte eine virtuelle Maschine aufsetzen und testen aber nicht auf einem produktiven System nachstellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!