Elementary OS 6 – Aus dem Tweak Tools wird Pantheon Tweaks

Die Linux Distribution Elementary OS liefert mit dem Pantheon Desktop eine eigene Vorstellung für den Linux Desktop, die sich optisch etwas an macOS bzw. OS X anlehnt. Doch die Anordnung der Fenstersteuersymbole war stets Streitpunkt von Pantheon.

Während Anwender von Elementary OS 5 mit dem Elementary Tweaks Tool Abhilfe schaffen konnten, war das bislang so komfortabel für die Beta Version von Elementary OS 6 nicht möglich. Zwar konnte mit manuellen Kompilieren das Tweaks Tools installiert werden, doch dessen Pflege war dadurch mit manuellen Aufwand verbunden. Hier kommt der selbe Entwickler nun mit einer neuen Lösung. Das Pantheon Tweaks Tool soll dies für künftige Elementary OS Versionen übernehmen.

Die Installation von Pantheon Tweaks gestaltet sich ziemlich einfach:

Software-Properties-Common installieren
sudo apt install software-properties-common
PPA für Pantheon Tweak zufügen
sudo add-apt-repository -y ppa:philip.scott/pantheon-tweaks
Installation von Pantheon Tweaks
sudo apt install pantheon-tweaks -y

Um das Pantheon Tweaks Tool einzusetzen, wie folgt navigieren:
Systemeinstellungen -> Tweaks

Innerhalb des Tweak Tools können verschiedene Parameter eingestellt werden, u.a. auch die der Fenstergestaltung.

Anwender von Elementary OS 5? Dann geht es hier entlang. Hier beschreibe ich u.a. die Installation vom Tweaks Tool unter Hera. Die Installation des Tweak Tools ist unter Elementary OS in meinen Augen generell sehr zu empfehlen.

Du möchtest mehr über Linux lernen?

Hinweise:

  • Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
  • Ich besitze eine legale Lizenz von Final Cut Pro X, die die kommerzielle Verwendung von lizenzfreien Inhalten in FCP abdeckt
  • Die Beiträge von MichlFranken stellen grundsätzlich eine unverbindliche Demo dar. Nachstellung auf eigene Gefahr. Es können bei unsachgemäßer Nachstellung negative Folgeeffekte wie z.B. Datenverlust oder Systemausfälle auftreten. Jede Form der Gewährleistung ausgeschlossen. Im Zweifelsfall bitte eine virtuelle Maschine aufsetzen und testen aber nicht auf einem produktiven System nachstellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!