System76 startet in Europa durch


Der US-Amerikanische Hersteller für Linux-Computer System76 plant in Europa ein Distributoins-Hub zu eröffnen, um den europäischen Markt einerseits zu erschließen und andererseits besser bedienen zu können.

Zwar liefert System76 schon derzeit in die meisten europäischen Länder, doch die Zollabwicklung muss der Kunde selbst vornehmen, zusammen mit UPS Express. Um diesen umständlichen und für viele vermutlich unangenehmen Prozess zu vereinfachen, plant Systme76 nun irgendwo in Europa einen Hub zu eröffnen, von dem aus die Hardware versendet wird.

In einem Interview mit Jeremy Soller von System76 wurden entsprechende Pläne angekündigt, wie OMG!Ubuntu in Bezug auf Tweakers vermeldet. Damit einhergehend wird System76 auch entsprechendes Zubehör nach entsprechender ISO Norm anbieten. Darunter fallen u.a. Tastaturen.

Für Linux Anwender eine durchaus interessante und positive Entwicklung. Etablierte europäische Größen wie Tuxedo oder Slimbook dürften gespannt auf die Entwicklung des Mitbewerbers blicken.


3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Na vielleicht gibt es ja auch einen Hoffnungsschimmer, das dann auch mehr PC‘s und Notebooks mit Linux in den Märkten vermehrt auftauchen. Zu wünschen wäre es sicherlich. Oder eben nur die Hardware und der User entscheidet letztendlich welches Linux er/sie sich drauf installiert. Könnte aber andererseits auch schwierig werden, da Otto-Normal Anwender gerne das nutzt, was man ihm quasi als Fertigkost vorsetzt. Mann/Frau will es ja einfach haben. Und was ist einfacher als in den Laden zu gehen, einen neuen PC zu kaufen mit der Software aus Redmond? Und das mit Win11 nun auch noch eine Zwangsregistrierung mit E-Mail Account bei Microsoft kommen wird, kümmert die breite Masse wahrscheinlich eher Herzlich wenig. Nur mal so gedacht…. 😉

  2. Die hässlichen Tuxedo Klepper hätte ich mir nie gekauft. Die Produkte von System76 sehen weitaus interessanter aus. Hoffentlich liefern die dann auch Computer und nicht nur Qwertz Tastaturen aus.

  3. Eigentlich schon, wenn es mehr Linux-Geräte gibt, aber von System 76? Bin kein Fan von denen, nach dem die so schmutzig im Bezug auf Upstream-Development waren. Zudem die ganzen Fake-News bezüglich GNOME, die deren Chef verbreitet hat. Nicht wirklich toll…