Elementary Inc Report: Elementary OS 6.1 bekommt Goodies, OS 7 verzögert sich weiter

1 min


Im Rahmen des neuesten Monatsberichts hat Danielle Foré einen Einblick zum aktuellen Status gegeben. So erhielt die derzeit aktuelle Version Elementary OS 6.1 einige Aktualisierungen, Fehlerkorrekturen und Leistungsverbesserungen.

Zu den Verbesserungen zählt eine neue Version von Dateien / Files. Hier gab es Fehlerkorrekturen in Verbindung mit Tastaturkurzbefehlen. Die Kamera App unterstützt nun mehr MJPEG Kameras. Die Aufgaben / Tasks Apps erhielt Korrekturen und soll nun zuverlässiger synchronisieren. Ist gerade keine Netzwerkverbindung gegeben, so kommt die neue Offlineunterstützung gerade recht. Weitere kleinere Korrekturen gab es beim Switchboard Eintrag für Drucker und Desktop Einstellungen.

Elementary OS 6.1 Arbeitsumgebung

Elementary OS 7 verzögert sich weiter

Die Entwicklung von OS 7 ist festgefahren. Die bislang bestehenden Probleme sind nach wie vor konkret und lassen sich nach Eigenangabe weiterhin schwer lösen. Die offenen Baustellen lassen sich im GitHub Projektboard offen einsehen. Die aktuellen Probleme werden als Showstopper bezeichnet. Bis diese geöst wurden, kann Elementary OS 7 nicht veröffentlicht werden.

Es erinnert schon etwas an die Veröffentlichung von elementary OS 6 im letzten Jahr. Auch hier gab es mehrfach Verzögerungen, bis OS 6 schließlich im Sommer 21 veröffentlicht wurde. Ob Elementary Inc nach dem Personalabgang des Mitgründers Cassidy James Blaede weiterhin über die nötige Schlagkraft für eine agile Operation verfügt, darf zum aktuellen Zeitpunkt angezweifelt werden. So wurden der reduzierten Schlagkraft geschuldet schon geplante Features für OS 7 gestrichen. Das ist rationell clever und nachvollziehbar gewesen. Doch der weitere Verzug mit reduzierter Bandbreite ist leider kein gutes Signal.


3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Mich beschleicht das Gefühl die bekommt das alleine nicht hin. Ist vielleicht überfordert.

    Schreit fast schon nach einem zweiten Teil “wenn man auf die Suche nach einer neuen Distro geht” oder?

  2. @Don: Ich bin vorsichtig optimistisch. Schauen wir mal die was die nächsten Wochen so bringen.

  3. Tja, die mangelnde Entwicklung hat mich auch dazu gebracht, nicht auf Elementary OS zu wechseln. Das wäre bei mir eigentlich die logische Wahl als langjähriger Mac-Nutzer gewesen. Aber so klappt das nicht…