Mein Problem mit LineageOS & Co.

Die Android-Distribution LineageOS ist eine Alternative für Anwender, die ein gesteigertes Bedürfnis nach Privatsphäre und Datenschutz haben. Der Nachfolger des früher allseits bekannten Custom ROMs CyanogenMod trat demnach in große Fußstapfen. Doch so ehrenwert die Arbeit des Projekts ist, ich habe stets ein Problem mit einer philosophischen Entscheidung.

Das LinageOS Projekt lebt nicht nur von Spenden, sondern auch von der Arbeitskraft der auf freiwilliger Basis arbeitenden Paketbauer. Das heißt ein Entwickler, auch Maintainer genannt, setzt sich in seiner Freizeit hin und paßt LineageOS an ein Gerät an. Im besten Fall schafft er es, daß das ROM einen offiziellen Status erhält. Andernfalls kann er sein ROM auf XDA-Developers als unofficial anbieten. Im Anschluß ist es am Entwickler bzw. Maintainer das ROM für das Gerät zu pflegen.

Hier beginnt auch mein Kritikpunkt schon. Denn im Bestenfall wechselt ein Entwickler sein Smartphone nach 2 Jahren. Was passiert denn dann mit dem ROM für sein Vorgängergerät? Wer pflegt dieses künftig weiter wenn der Entwickler dafür sein eigenes Gerät wechselt? Ich habe mit LineageOS leider merhfach schlechte Erfahrung gemacht was die Geräteunterstützung betrifft. Doch alles der Reihe nach.

Redmi Note 5 links; Galaxy S7 rechts

Den Auftakt macht ein Samsung Galaxy S7 (Herbst 2017)

Das wurde, zusammen mit seinem großen Bruder dem S7 Plus, offiziell von LineageOS (LOS) unterstützt. Das fand ich großartig. Das S7 kam noch ohne runden bzw. gebogenen AMOLED Bildschirm daher. Es hatte eine super Kamera, drahtloses Laden und war noch richtig handlich. Eine runde Sache also? Abgesehen davon, daß die LOS Unterstützung für das S7 ausgesprochen durchwachsen war, wurde das ROM für das S7 offiziell etwa 6-9 Monate angeboten. Danach verschwand es aus der Liste der unterstützten Geräte, was bedeutete, daß es keien Aktualisierungen mehr gab. Wie nützlich ist ein Smartphone wenn es keine Aktualisierungen mehr bekommt? Das S7 hatte ich mir bei der Elektronikkette Expert im Angebot für 399€ neu gekauft.

Letzlich nutze ich das S7 als Testgerät und habe es mit /e/OS bestückt. HIer kommen monatliche Aktualisierungen und insgesamt ist die ROM Unterstützung auf einem sehr hohen Niveau. Es funktiniert im Prinzip alles, da /e/ via Micro-G die sonst fehlenden Goolge-Schnittstellen nachbildet.

Im Mittelfeld turn das Sony Xperia Z5 Compact (Sommer 2018)

Das X5C war ein 4,7 Zoll Smartphone von Sony mit offizieller LOS Unterstützung. Doch auch dieses Gerät kam mit einem Dämpfer dahier. Aktualisierungen konnten nicht über die Update-Funktion eingespielt werden, da TWRP nicht mit der Android Verschlüsselung klar kam. Man mußte also jedes Update herunterladen und via ADB Sideload einspielen. Darüber hinaus war die Bilderqualität der Kamera weit hinter dem Niveau des Stock ROMs. Als Krönung wurde das Gerät im normalen Betrieb schon sehr warm, fast schon heiß. Ich habe nicht gespielt. Nur normale Anwendung, also nichts was groß fordert. Das Z5C hatte ich mir bei ebay im Angebot für 179€ gekauft.

Danach bin ich erstmal zurück zum iPhone gewechselt und habe das Z5C verkauft.

Bildquelle: https://wiki.lineageos.org/devices/suzuran

Das Schlußlicht macht das Xiaomi Redmi Note 5 (Anfang 2019)

Das Redmi Note 5 wurde als die eierlegenende Wollmilchsau suggeriert. Super Formfaktor, solide Mittelklassenausstattung und ein 4000 mah Akku, der lange Laufzeiten verspricht. Dazu offizielle LOS Unterstützung. Anfangs sah es auch verheisungsvoll aus. Erstmal ging alles auf Anhieb gut. Doch dann fing es an. Nicht alle von der Telekom genutzen LTE Frequenzbänder wurden von dem Gerät unterstützt. Zwar Band 20 aber eben nicht alle, die die Telekom außerhalb der Ortschaften nutzt. Dann hat die Kamere immer lang gebraucht, bis sie Fotos schoß. Das Ergebnis waren verwackelte Bilder oder es sah aus als wären Geister neben den Personen auf dem Foto. Was jedoch sensationell war, war die Akkulaufzeit. Da waren locker 2-3 Tage bei meiner Nutzung drin. Da LineageOS für das Redmi Note 5 eingestellt wurde, wechselte ich auf Resurrection Remix OS. Doch auch hier kam seit 15.9.2019 keine Aktualisierung mehr. Einstellung ohne Kommentar. Die letzte Option war CRDroid. DAs unterstützt das Note 5 bis heute noch un unregelmäßigen Abständen. Doch leider fehlt jegliche Transparenz im Ungang mit der Geräteunterstützung. Das Redmi Note 5 hatte ich bei Amazon für 185€ gekauft.

Aktuell nutze ich das Redmi Note 5 als Testgerät mit einem inoffiziellen LineageOS. Doch werde in Kürze einen Wechsel zu /e/ durchführen.

Aktualisiert 10.6.2020:

Das Redmi Note 5 (whyred) wird jetzt wieder von LineageOS 17.1 offiziell unterstützt.

Hat LineageOS eine Zukunft oder ist /e/OS die Zukunft der Custom ROMs?

Ich will nicht lange um den heißen Brei reden. Ich halte LineageOS in der Form nicht für zukunftsfähig. Die unverbindliche Geräteunterstützung macht es sehr schwer sich darauf einzulassen, sofern Geld keine Rolle spielt. Ich habe einen hohen dreistellen Betrag investiert um drei mal in Folge enttäsucht zu werden. Daher finde ich, daß LineageOS sich auf wenige Geräte beschränken sollte und diese dann aber garantiert mindestens 5 Jahre unterstützen sollte. Es ist absolut sinnfrei, wenn Geräte wenige Monate geführt werden um sie dann wieder in der Versenkung verschwinden zu lassen.

An der Stelle sehe ich /e/ als Hoffnungsschimmer, abgesehen von dem unsäglichen Namen. Wer auch immer auf diesen Namen kam, das Projekt ist vielversprechend. Es braucht vielleicht noch einen Installer, wie Cyanogenmod ihn damals anbot. Bei der /e/ foundation können /e/ Smartphones gekauft werden. Dabei handelt es sich um wiederaufbereitete Samsung  Smartphones. So können die Serien Samsung Galaxy S7, S8 und S9 dort mit vorinstallierten /e/ ROM bestellt werden.  Neuerdings gibt es auch das Fairphone 3 mit /e/ vorinstalliert. Auf die Geräte erhaltet Ihr 1-2 Jahre Garantie, je nach Gerät. Das klingt gut und /e/ fühlt sich gut an auf meinem S7. Seit September 2019 läuft mein Langzeittest schon.

Ich bin gespannt, wie sich das Remi Note 5 mit /e/ OS verträgt. Ich werde zum späteren Zeitpunkt dazu nochmal berichten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Alle Kommentare werden moderiert. bitte beachtet die Regeln. Vielen Dank!