Debian GNU/Linux 11.4 veröffentlicht


Die Debian Entwickler haben die Verfügbarkeit von Debian GNU/Linux 11.4 bekanntgegeben. Damit ist dies das vierte Point Release von Debian Bullseye.

Knapp dreieinhalb Monate nach der Freigabe von Debian 11.3 ist nun Debian 11.4 veröffentlicht worden, welche in erster Linie Sicherheitsaktualisierungen und diverse Fehlerkorrekturen enthält. Mit Debian 11.4 werden 79 Sicherheitslücken gestopft und 81 Fehlerkorrekturen ausgeliefert, wie die Entwickler angeben.

Alle im vierten Point Release inkludierten Patche und Korrekturen sind bereits in den Debian GNU/Linux 11 Paketquellen verfügbar. Frische ISO Abbilder sind auf der Debian Seite zum Downlaod bereit. Bestehende Installation können weiterhin verwendet werden. Eine Aktualisierung bestehender Installationen ist selbstverständlich möglich.

Wer Debian bereits einsetzt, muss im Terminal nur folgenden Befehl absehen:

sudo apt update && sudo apt dist-upgrade

Die Paketstände bleiben bei Debian für gewöhnlich unverändert, da dies nur dann durchgeführt werden darf, sofern keine Regression für andere Pakete zur Folge hat. Um zu prüfen, welche Version von Debian im Einsatz ist, genügt folgender Terminalbefehl:

cat /etc/debian_version
11.4


Ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Hallo Michlfranken, habe mir jetzt mal die Tage das Debian gezogen als Netinstaller. Das hat allerdings nicht funktioniert. Am Ende der Installation und nach Neustart monierte der Rechner (Debian) das irgendwelche Microcodecs fehlen. Der Rechner ist 7 Jahre alt und gut von der Hardware ausgestattet.

    Egal, habe mir dann die Live+Nonfree ISO gezogen, installiert und? läuft! Jetzt meine Frage: Habe ich jetzt Stable und was muss ich ggf. noch tun. Das System läuft rund mit KDE.

    Thanks