Wie geht es mit elementary OS und Elementary Inc. nun weiter?


Elementary OS ist eine auf Ubuntu LTS aufsetzende Linux Distribution, die dank dem Pantheon Desktop eine an macOS erinnernde Desktop Oberfläche anbietet.

Im Sommer 2021 erschein nach langer Entwicklungszeit elementary OS 6 Codename Odin auf Basis von Ubuntu 20.04 LTS. Nur wenige Monate später erschien kurz vor Weihnachten 2021 Version 6.1 mit Codenamen Jólnir erschienen. Mit Version 6.1 wurden die Kritikpunkte von Version 6 korrigiert, sodass Version 6.1 eine sehr gute und rund laufende Version wurde.

Elementary OS 6.1

Anfang des Jahres 2022 gaben die Entwickler Pläne über Version 7 bekannt. Dies sollte auf Ubuntu 22.04 LTS basieren. Die Entwicklungsversion ist seit Februar gegen monatliche Gebühr für Testzwecke zu haben.

Elementary OS 7 Early Access Build

Doch bereits im März sickerten auf Twitter Details über Unstimmigkeiten bei elementary Inc durch. Die Gründungsmitglieder Danielle Fore und Cassidy James Blaede liegen im Streit. Während Cassidy James kurzfristig Danielle Fore informierte eine neue berufliche Herausforderung außerhalb von Elementary Inc anzunehmen, gab es darauf Streitigkeiten über Cassidys James Anteile an der Firma sein Stimmrecht. Schlussendlich verließ Cassidy James nicht nur Elementary Inc, sondern kündigte auch seinen Rückzug von ElementaryOS an. Doch ungeachtet dessen ist Elementary Inc in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Durch die Corona Pandemie sind die Umsätze eingebrochen, sodass die Fixkosten über den monatlichen Einnahmen liegen.

So kommen aktuell zwei Probleme auf das Unternehmen zu. Die finanziellen Schwierigkeiten einerseits und andererseits die Tatsache, dass es sich bei Elementary Inc und OS nun mehr oder weniger um ein Einzelkämpferprojekt handelt. Natürlich gibt es freiwillige Entwickler, die für ElementaryOS tätig sind, doch begrenzen wir dies mal rein auf die Firma dahinter, ist es ein Einzelunternehmen jetzt. Was passiert also mit ElementaryOS, wenn Danielle Fore mal krank wird, länger Urlaub macht oder sich beruflich ebenfalls umorientieren will? Oder ungeachtet der Person, wie geht es weiter, wenn die finanziellen Probleme nicht in den Griff zu bekommen sind? Immerhin wird auch Danielle Fore gewisse laufende Kosten decken müssen und das geht nur mit Einnahmen.

Die Auswirkungen waren bereits kurzweilig sichtbar. Die Entwicklung von OS 7 stockte zeitweise. Um den Zeitpunkt der konstitutionellen Steiteren kamen keine Patche aus dem Elementary Lager. Lediglich die Ubuntu 22.04 Patche kamen rein. Versteht mich nicht falsch. Das ist keine Erbsenzählerei, sondern zeigt lediglich, wie dünn der Faden einer One-Man-Show sein kann. Mittlerweile kommen wieder Patche für ElementaryOS 7, auch von Elementary selbst. Immerhin kündigte Fore an, dass der Umfang von ElementaryOS 7 entsprechend geringer ausfällt nach den aktuellen Geschehnissen als ursprünglich geplant. Das ist eine gute Entscheidung, denn so könnte zumindest der Zeitplan der Veröffentlichung noch gehalten werden und Features kann man sich für spätere Point-Releases aufheben. Das wäre überhaupt kein Problem.

Elementary OS realisiert viele gute Ideen. Nicht zu vergessen der Pay-what-you-want App Store und das konsistente GUI dank Pantheon Desktop. Klare Designvorgaben sorgten für einheitliches Erscheinungsbild der Apps. Das waren alles super Ansätze, wobei es auch den einen oder anderen unter Euch gibt, der Pantheon für zu reglementiert und eingeschränkt hält. Das ist auch in Ordnung Kritik zu äußern und ja, wenn man diese Wingpanel Thematik betrachtet, dann habt Ihr damit auch absolut recht.

Ob elementary Inc die Finanzprobleme in den Griff bekommt, ist indes unklar. Ebenso stellt sich die Frage nach den Ressourcen. Eine Distro auf den Schultern einer Person ist auf Dauer ungesund. Der Pantheon Desktop könnte durch die FOSS Community getragen und weiterentwickelt werden. Das wäre auch zu hoffen, denn der Verlust von Pantheon Desktop wäre, wie auch von elementary OS, sehr schwerwiegend und bedauerlich. Hoffen wir, dass sowohl elemetnary Inc als auch Pantheon diese schwere Kriese überstehen.


3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Das mache ich aber zeitlich verzögert. Für die Produktion der Artikel und Videos fallen tatsächlich verschiedene Kosten an, die ich amortisieren möchte. Via PeerTube geht das nur über Spendenbereitschaft und hier sieht es, gelinde ausgedrückt, äußerst düster aus. Sofern also via PeerTube nicht mehr geht, wird es dort weiterhin verzögert online gehen, wie ich halt Zeit finde. Tut mir leid aber ist halt so.

  2. Ich bin von ElementaryOS 6.1 zu Ubuntu 22.04 gewechselt. Sei ehrlich in der letzten Zeit kamen kaum noch Updates von Elementary. Ich glaube das hat Danielle auch eingesehen das eine Distro als one man show einfach zuviel Last ist. Ich tippe Version 7 kommt dieses Jahr gar nicht und nächstes Jahr wird der Laden zugemacht. Pantheon wird Community Projekt werden. Das ist meine Meinung dazu.